Wegen "Eventcharakter"

Bund Naturschutz will gegen Umbau von Watzmannhaus klagen

+
Das Watzmannhaus soll ausgebaut werden. Nun ist ein Streit zwischen Bund Naturschutz und DAV-Sektion München entbrannt.

Berchtesgaden - Das Watzmannhaus soll umgebaut werden - für 1,6 Millionen Euro. Darüber ist aber nun zwischen der DAV-Sektion München und dem Kreisverband des Bund Naturschutzes ein heftiger Streit entbrannt.

Die Umweltschützer wollen gegen die Pläne klagen, wie heimatzeitung.de berichtet. Denn den Bund Naturschutz stört die Tatsache, dass das am Watzmannhaus angebaute Salettl abgerissen und durch eine "Aussichtskanzel" ersetzt werden soll. Der Kreisverband befürchtet laut dem Bericht, dass der neue Anbau "Eventcharakter" habe und zu weit über den Hang hinaus gebaut werden könnte. 


Bei der DAV-Sektion München heiße es, dass es inzwischen neue Pläne gebe, die bei weitem nicht den Dimensionen von früher entsprechen. Der neue Anbau soll um 1,6 Meter kürzer ausfallen und nicht den Hang überragen. Dennoch möchte man das Watzmannhaus ausbauen, da die Besucherzahlen in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen sind. In den letzten Jahren kamen pro Jahr mehr als 10.000 Besucher. 

Redaktion BGLand24.de

Kommentare