Am Obersalzberg 

Bischofswieser verletzt sich bei Forstarbeiten am Rücken 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berchtesgaden - Ein 46-Jähriger hat sich am Donnerstag bei Forstarbeiten am Rücken verletzt. Der Mann wurde am 50-Meter-Rettungstau aus dem Windwurf-Gebiet zur Buchenhöhe ausgeflogen. 

Am Donnerstagvormittag gegen 11.25 Uhr ging ein Notruf aus dem Bergwald rund 300 Meter unterhalb der Roßfeldstraße ein, wo in der Nähe der Mautstelle Süd ein 46-jähriger Bischofswieser bei Forstarbeiten in einem Windwurf-Gebiet von einem in Bewegung geratenen Baum mitgerissen worden war und mit dem Rücken gegen einen Ast geprallt war

Seine Kollegen leisteten sofort Erste Hilfe, setzten einen Notruf ab und wiesen die Einsatzkräfte von der Roßfeld-Straße aus über einen Forstweg zur Unfallstelle.

Die Bergwacht Berchtesgaden war mit fünf Rettern vor Ort und versorgte den Verletzten zusammen mit dem Landrettungsdienst des Roten Kreuzes notärztlich. Die nachgeforderte Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ flog den Mann dann am 50 Meter langen Rettungstau aus dem Windwurf-Hang zum Zwischenlandeplatz an der Buchenhöhe aus. 

Dort wurde der Patient in den Hubschrauber verladen und dann zur Kreisklinik Bad Reichenhall geflogen. Zwei Beamtinnen der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf.

BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser