Opfer erheblich verletzt

Betrunkener (28) prügelt sich quer durch Berchtesgaden

Berchtesgaden - In der Nacht von Freitag auf Samstag geriet ein 28-jähriger Bischofswiesener gegen 2 Uhr vor einem Nachtlokal in der Maximilianstraße mit zwei jungen Männern in Streit.

In dessen Verlauf schlug er mit einer Bierflasche einem 27-jährigen Berchtesgadener auf den Kopf, sowie dem 21-jährigen Begleiter, ebenfalls ein Berchtesgadener auf die Nase. Beide wurden dadurch erheblich verletzt und mussten nach ihrer Erstversorgung ins Klinikum nach Bad Reichenhall eingeliefert werden. Alle Beteiligten waren alkoholisiert. 

Am Samstagmorgen gegen 8.40 Uhr, kam es im Bereich des Bachmannweges in der Engedey erneut zu einer Körperverletzung. Der 28-jährige Bischofswiesener war auf dem Heimweg seiner nächtlichen Zechtour und geriet an der dortigen Bushaltestelle mit einem 21-jährigen Urlauber aus Essing in Streit. Auch auf diesen Schlug der Einheimische mehrmals ein. 

Ein mit dem Pkw vorbeifahrender Urlauber wurde auf die am Boden liegenden Personen aufmerksam, reagierte sofort, hielt seinen Pkw an und griff ein. Bis zum Eintreffen der verständigten Polizei Berchtesgaden, trennte er die beiden Beteiligten und konnte so die Situation etwas entschärfen. Der Urlauber wurde leicht am Kopf verletzt. Den mittlerweile stark alkoholisierten 28-jährigen Bischofswiesener erwarten nun zwei Strafanzeigen wegen Körperverletzung sowie gefährlicher Körperverletzung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser