Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am 16. September

Preise in elf Kategorien: 4. Berchtesgadener Sport-Gala ehrt herausragende sportliche Leistungen

Beim Olympia-Empfang im März dieses Jahres in Berchtesgaden im Gespräch: Sport-Talent-Vorstand Alexander Resch (links) und „Bergerlebnis Berchtesgaden“-Vorsitzender Dr. Bartl Wimmer. Ihre Kooperation ermöglicht die Sport-Gala 2022.
+
Beim Olympia-Empfang im März dieses Jahres in Berchtesgaden im Gespräch: Sport-Talent-Vorstand Alexander Resch (links) und „Bergerlebnis Berchtesgaden“-Vorsitzender Dr. Bartl Wimmer. Ihre Kooperation ermöglicht die Sport-Gala 2022.

Der Sport steht im Fokus, einmal mehr mit einer besonderen Veranstaltung: Die 4. Sport-Gala in Berchtesgaden findet am Freitag (16. September) im AlpenCongress statt. Ein Abend, an dem erfolgreiche Sportler, Trainer sowie verdiente Funktionäre und Ehrenamtliche, die sich im Berchtesgadener Talkessel für den Nachwuchs- und Spitzensport sowie für den Breiten- und Leistungssport einsetz(t)en, in einem würdigen Rahmen ausgezeichnet und gewürdigt werden sollen. „Die Sport-Gala ist dabei, sich fest in der Region zu etablieren“, meinte Berchtesgadens Bürgermeister Franz Rasp schon bei der letzten Veranstaltung vor Corona im Mai 2019. Nun darf der Reigen endlich fortgesetzt werden, nach den Pandemie-bedingten Absagen 2020 (virtuelle Auszeichnung) und 2021.

Berchtesgaden – Organisiert wird die Sport-Gala vom Zweckverband „Bergerlebnis Berchtesgaden“ mit seinem Verbandsvorsitzenden Dr. Bartl Wimmer und Geschäftsleiter Michael Wendl in bewährter Zusammenarbeit mit dem Förderverein „Sport-Talent“ (Talentzentrum Wintersport Berchtesgaden). Beim Olympia-Empfang im März dieses Jahres wurden die Bande der weiteren Zusammenarbeit geschlossen.

„Die Veranstaltung zeigt unsere Wertschätzung gegenüber denjenigen, die sportliche Erfolge bringen, aber auch für all jene, die die Sportler auf ihrem Weg begleiten und unterstützen. Sie sind die besten Botschafter für unsere Region. Mit der vierten Sport-Gala setzen wir erneut einen Glanzpunkt in diesem Jahr“, sagt Sport-Talent-Vorstand Alexander Resch. Als Moderator des Abends konnte – wie bei der ersten Auflage 2017 – Markus Othmer („Blickpunkt Sport“) vom Bayerischen Fernsehen gewonnen werden.

Nominierung durch Leistung

2019 übernahm Sebastian Rasp (Sport-Talent-Vorstand „Vereinsmanagement“) die Jurypräsidentschaft von Helmut Weinbuch. Das Gremium setzt sich aus den Vorständen der sieben Wintersportvereine des Talkessels sowie den Bürgermeistern der fünf Berchtesgadener Gemeinden zusammen. Die Nominierten stellen sich im Grunde selbst auf, weil sie sich über ihre Leistung qualifizieren und schließlich in die Jury-Diskussion einfließen.

Die größten Erfolge werden im Berchtesgadener Land – von seinen Sportlern – im Winter eingefahren. Gleichwohl ist es Sebastian Rasp und seinem Team wichtig, dass es bei der Preisvergabe nicht nur um den Sport zwischen November und März geht. Die Breite sei wichtig, auch neben dem Eiskanal oder der Skisprungschanze.

Kategorie „Soziales Engagement im Sport“ wird beibehalten

Die zuletzt neue Kategorie „Soziales Engagement im Sport“ wird beibehalten. Die weiteren Sparten lauten nach wie vor: Nachwuchssportler des Jahres, Herausragender Förderer des Berchtesgadener Sports, Aufsteiger des Jahres, Sportlerin und Sportler des Jahres, Mannschaft des Jahres, Ehrenamtspreis für langjährige Verdienste um den Berchtesgadener Sport, Stützpunkttrainer des Jahres, Botschafter des Berchtesgadener Sports sowie den Ehrenpreis für das Lebenswerk – insgesamt also elf. Die zu Ehrenden bleiben bis zur Verkündung durch Markus Othmer auf der Bühne ein Geheimnis.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt

Das Catering wird in diesem Jahr von Robert Ackermann seitens des AlpenCongress kreiert. Rund 450 Gäste werden an diesem Abend mit kulinarischen Köstlichkeiten verpflegt, Essen und Getränke sind im Eintrittspreis von 79 Euro inkludiert. Die „Klaus Ammann Big Band“, ein über 20-köpfiges Orchester, ist seit Anfang an fester Bestandteil der Berchtesgadener Sport-Gala: Zu den Klängen mitreißender Songs und altbekannter Evergreens darf nach den Ehrungen bis in die Nacht hinein das Tanzbein geschwungen werden.

In Kooperation mit den Spielbanken Bad Reichenhall werden im Rahmen einer Gala-Tombola hochkarätige Preise der Premiumpartner und tatkräftigen Unterstützer verlost. Die Einnahmen gehen zu 100 Prozent an den Sportnachwuchs – „Zocken für den guten Zweck“ lautet hier das Motto. Die Sport-Gala beginnt um 19 Uhr, Einlass ist ab 17.30 Uhr. Karten sind in der Tourist-Information im AlpenCongress Berchtesgaden zu erwerben.

bit

Kommentare