Polizei nimmt Fahrraddiebe in Berchtesgaden fest

Täter auf frischer Tat ertappt - besteht ein Zusammenhang mit der Diebstahl-Serie im Chiemgau und BGL?

Berchtesgaden - Am Samstag, 17. Oktober, zeigte ein einheimischer Bürger um 15.53 Uhr bei der Polizei in Berchtesgaden den Diebstahl seines E-Mountainbikes an.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Das hochwertige „Pedelec“ stand unversperrt an der Talstation der Obersalzberg - Seilbahn. Ganze vier Minuten später informierte eine Streife der Bundespolizei Freilassing die Berchtesgadener Polizei darüber, dass sie soeben auf der Bundesstraße 305 zwei Männer kontrollieren würden, die ein E-Mountainbike in einem Gebüsch versteckt hätten. Ein Tatzusammenhang konnte schnell hergestellt und das Fahrrad als Diebesgut identifiziert werden. Die beiden Tatverdächtigen wurden von der Bundespolizei vorläufig festgenommen und an die Polizei Berchtesgaden übergeben. Das Fahrrad wurde sichergestellt und wird an den Inhaber wieder ausgehändigt.

Die beiden rumänischen Staatsbürger erwartet nun ein Verfahren wegen gemeinschaftlichen Diebstahls. Auch Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Piding unterstützten bei den Fahndungsmaßnahmen. Aufgrund der Häufung von Diebstählen hochwertiger Fahrräder und E-Bikes in den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein hat das Fachkommissariat Grenze der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein die Ermittlungen auch in diesem Fall übernommen.


In diesem Zusammenhang gibt die Polizei Berchtesgaden folgende Tipps zum Schutz vor Fahrrad-Dieben:

  • Nutzen Sie stabile Ketten-, Bügel- oder Faltschlösser mit massivem Schließsystem aus hochwertigem Material (z.B. durchgehärtetem Spezialstahl).
  • Schließen Sie Ihr Fahrrad immer mit dem Rahmen, Vorder- und Hinterrad an einem fest verankerten Gegenstand an (z.B. Fahrradständer, Laternenpfahl) oder mit anderen Rädern zusammen. Das gilt auch in Fahrradabstellräumen.
  • Vermeiden Sie, Ihr Rad in dunklen Ecken, auf einsamen Plätzen oder in schlecht einsehbaren Straßen abzustellen. Auch Öffentlichkeit schützt vor Diebstahl.
  • Notieren Sie Rahmennummer, Marke und Typ Ihres Fahrrads in einem Fahrradpass und legen Sie ein aktuelles Foto Ihres Rads dazu oder benutzen Sie hierzu die digitale und kostenlose FAHRRADPASS-App.
  • Achten Sie darauf, dass an Ihrem Fahrrad eine Individualkennzeichnung angebracht ist. Bei vielen in Deutschland verkauften Fahrrädern ist eine individuelle Nummer bereits in den Rahmen eingraviert, eingeschlagen oder anderweitig fest mit dem Rahmen verbunden.

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © Andreas Gebert

Kommentare