Bypass wird gebaut

Bauarbeiten am Bahnhofskreisel sorgen für Behinderungen

Berchtesgaden - Im Kreisverkehr am Berchtesgadener Bahnhof ist ohnehin schon oft Stau. Am Montag (2. September) beginnen dort auch noch Bauarbeiten. Es soll ein sogenannter „Bypass“ gebaut werden, der den Bahnhofsbereich letzten Endes entlasten soll.

Der "Bypass" soll dafür sorgen, dass der Verkehr Richtung Ramsau in Zukunft gar nicht mehr in den Kreisverkehr mit hineingeschleust wird, sondern an ihm vorbei. Neben dem Bypass soll der Kreisverkehr in Zukunft nicht mehr zweispurig, sondern einspurig werden. Denn die innere Spur wurde in der Vergangenheit sowieso zu wenig genutzt und das Einreihen hat dadurch umso länger gedauert. Dies berichtet die Bayernwelle am Montag. Mit dem neuen Bypass soll es in Zukunft weniger Staus geben.

Aber jetzt muss er erst einmal gebaut werden. Der Kreisverkehr am Berchtesgadener Bahnhof kann erst einmal nur in der Innenspur befahren werden. Der Busbahnhof ist bis 1. Dezember erst einmal auf den Salinenplatz in Berchtesgaden verlegt. Die gesamten Bauarbeiten an dem neuen „Bypass“ dauern voraussichtlich bis Frühjahr 2020.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT