Auto rammt Fußgängerin - schwer verletzt

+

Berchtesgaden - Am Samstag verzeichnete das Rote Kreuz im südlichen und mittleren Landkreis ein erhöhtes Einsatzaufkommen mit teilweise mehreren fast zeitgleichen Notfällen.

Gegen 18.40 Uhr, nahezu zeitgleich zum schweren Unfall auf der B305, stieß in der Maximilianstraße eine stadtauswärts in Richtung Bischofswiesen fahrende einheimische 50-jährige BMW-Lenkerin mit einer 26-jährigen einheimischen Fußgängerin zusammen, die gerade auf Höhe des Hotels Vier Jahreszeiten am Zebrastreifen die Straße überqueren wollte. Die Frau wurde vom Auto erfasst, auf die Straße geschleudert und nach erster Einschätzung schwer am rechten Oberschenkel verletzt. Starker Regen, Dunkelheit, Licht-Schatten-Bildung und Lichtspiegelungen sorgten für äußerst schlechte Sichtverhältnisse.

Noch bevor die 26-Jährige den gegenüberliegenden Bürgersteig erreicht hatte, wurde sie vom Bmw erfasst. Die Fußgängerin wurde durch die Wucht des Aufpralls zu Boden gestoßen und zog sich schwere Verletzungen im Bereich ihres rechten Oberschenkels zu. Die Leitstelle Traunstein schickte sofort die zweite Rettungswagen-Besatzung des Berchtesgadener Roten Kreuzes zum Unfallort, die dann den zweiten Berchtesgadener Notarzt und einen weiteren Rettungswagen aus Freilassing für die unverletzte, aber geschockte Autofahrerin nachforderte. Die Fußgängerin musste nach medizinischer Erstversorgung in die Kreisklinik Bad Reichenhall, die Autofahrerin in die Kreisklinik Berchtesgaden eingeliefert werden. Die Pkw-Lenkerin konnte nach ärztlicher Untersuchung das Krankenhaus Berchtesgaden noch am selben Abend wieder verlassen.

BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser