Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lesung mit Gabi Hinterstoisser und Sven Keller am 15. November im Kongresshaus Berchtesgaden

Tagebuch einer jungen Nationalsozialistin

Berchtesgaden - Wie hat eine Jugendliche und junge Frau, die sich selbst als überzeugte Nationalsozialistin verstand, den Zweiten Weltkrieg in München und zeitweise auch in Berchtesgaden erlebt?

Eine Lesung im Kongresshaus Berchtesgaden, die das Team der Dokumentation Obersalzberg am Dienstag, 15. November veranstaltet, gibt einen seltenen Einblick in die Selbstwahrnehmung, das Denken und den Alltag Wolfhilde von Königs.

Sie war zu Beginn des Krieges 13 Jahre alt und führte in den folgenden Jahren ein "Kriegstagebuch".

Die Einträge dieses außerordentlichen Zeitzeugnisses dokumentieren sechs Jahre Krieg, die Zerstörung ihrer Heimatstadt München im Bombenkrieg, ihre Sorge um Vater und Bruder, die Niederlage und die prekären ersten Nachkriegsmonate.

Geprägt war ihr Weltbild durch die Mitgliedschaft im Bund Deutscher Mädel (BDM), später als "Gesundheitsdienst- Mädel". In dieser Funktion betreute sie im Winter 1944 Kinderlandverschickungs-Lager in Berchtesgaden und war zeitweise stellvertretende Führerin der BDM-Gesundheitsdienstschule im Dietrich Eckart-Krankenhaus in Stanggaß.

Sven Keller, wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Zeitgeschichte und Kurator der Dokumentation Obersalzberg, hat das "Kriegstagebuch einer jungen Nationalsozialistin" jüngst herausgegeben.

In einer Lesung mit der Sprecherin Gabi Hinterstoisser stellt der Historiker am Dienstag, 15. November, Auszüge aus den Aufzeichnungen Wolfhilde von Königs vor.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Kleinen Saal des Kongresshauses Berchtesgaden, Maximilianstraße 9, 83471 Berchtesgaden. Der Eintritt ist frei.

Anmeldung telefonisch unter (08652) 947960 oder per E-Mail an organisation@obersalzberg.de.

Presseinformation Dokumentation Obersalzberg

Kommentare