Pressemitteilung Die Grünen Kreisverband BGL

alpen_leben_regional - eine transdisziplinäre Dialogwerkstatt

Berchtesgaden - Die Zukunft des Alpenraums - im großen wie im regionalen Maßstab - ist derzeit Gegenstand vielfältiger Diskussionen.

Demographische Entwicklung, Verkehrsbelastung, Gestaltung der gebauten wie unbebauten Umwelt, die Tragfähigkeit der alpiner Ökosysteme, Wertschöpfungsmodelle, raumspezifische Bildungsmodelle usw. sind einige Beispiele für Themen, die auf der Agenda stehen. Mit der Dialogwerkstatt "alpen_leben_regional" sollen diese Debatten angeregt von best practiceBeispielen aus den Themenfeldern Wohnen, Wertschöpfung und Mobilität aufgegriffen und gemeinsam eine Auslegeordnung erarbeitet werden, welche konkreten Perspektiven sich für das Berchtesgadener Land und eine öffentliche Zukunftsdebatte daraus ableiten lassen.

Konzept 

Die Veranstaltung beginnt mit einer Einführung zum Themenzusammenhang und drei Kurzvorträgen von Gästen, die die Themenfelder Wohnen, Wertschöpfung und Mobilität entlang von Best Practice-Beispiele vorstellen:

  • wie wollen wir wohnen ? Referent: Andrej Schindler, Stiftung Trias
  • wie wollen wir arbeiten ? Referent: Hannes Götsch, Projektmanager basis.space - Schlanders (IT)
  • wie wollen wir uns bewegen ? Referent; Michael Ziesak, Referent für Verkehrspolitik, Bundesverband CarSharing e.V.

In einer zweiten Phase werden Themengruppen gebildet, die mit den Referenten für den jeweiligen Themenbereich regionale Problemfelder und daraus resultierende Herausforderungen zusammen erarbeiten. In der dritten Phase soll auf dieser Basis ein "Schwarzmarkt der Ideen" durchgeführt werden, im Rahmen dessen mögliche Handlungsperspektiven zur Verhandlung gebracht werden.

Referenten 

Hannes Goetsch, geboren und wohnhaft in Schlanders, Vinschgau, Südtirol ist gelernter Maschinenschlosser, Produktmanager und Supply Chain Manager. Er ist Leiter des Innovations-und Gründerzentrums basis in Schlanders. Er gründete verschiedene Kulturinitiativen und 2011 mit Lukas Marsoner den Verein "Kognitiv - Verein für Wahrnehmung" aus dem weitere, interdisziplinäre, Zwischen und Nachnutzungsprojekte hervorgegangen sind. Zudem ist Hannes Mitglied im international agierenden "Drahthaus" Kollektiv und als DJ, Promoter und Veranstalter aktiv in der Jungle drum bass szene beteiligt. Er ist Teil von "Actors of urban change", einem Programm der Robert Bosch Stiftung und seine Hauptinteressen gelten einer gerechten Verteilung von Ressourcen, Geld und dem anhaltenden Werteverfall in der Gesellschaft - https://basis.space

Andrej Schindler, studierte Germanistik und Kulturgeschichte in Freiburg und der Schweiz. Er war als Kreditberater mit Schwerpunkt Finanzierung von gemeinwohlorientierten in einer Genossenschaftsbank in Basel. Er absolvierte eine Weiterbildung zum Organisationsentwicklungs-Berater. Ab 2014 arbeite er in der Stiftung trias mit Schwerpunkt Entwicklung von gemeinschaftlichen Wohnprojekten mit. Seit 2017 Selbständiger Berater für Wohnprojekte mit Schwerpunkt Organisation und Finanzierungsfragen – www.stiftung-trias.de/home

Michael Ziesak, ist seit Januar diesen Jahres Referent für Verkehrspolitik im Bundesverband CarSharing. Zuvor war er unter anderem 14 Jahre lang Bundesvorsitzender des verkehrsträgerübergreifenden ökologischen Verkehrsclubs Deutschland - VCD e.V. Einer seiner Arbeitsschwerpunkte lag in dieser Zeit in der nachhaltigen Mobilität von touristischen Regionen. Er war ein Gründer und langähriger Motor von Fahrtziel Natur, einer Kooperation von DB AG und Umweltverbänden, die auch den Nationalpark Berchtesgaden als Partner hat – www.carsharing.de/themen/carsharing-laendlichen-raum

Rahmenbedingungen

Anmeldung ist erforderlich bitte direkt an: wimmerbartl@gmail.com; Unkostenbeitrag: 5 Euro (Schüler und Studenten frei)

Pressemitteilung Die Grünen Kreisverband BGL

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT