Unfall bei Berchtesgaden

19-Jährige stürzt mit Ford beinahe in Ache!

+

Berchtesgaden - Eine Einheimische kam auf Höhe Seimler nach rechts von der B305 Richtung Marktschellenberg ab. Das Auto bleibt in den Bäumen hängen.

UPDATE, Mittwoch, 7.25 Uhr - Polizeimeldung:

Am Dienstagnachmittag kurz nach 16 Uhr fuhr eine 19-jährige Einheimische mit ihrem Auto auf der B305 Richtung Unterau. Auf Höhe Hotel Seimler bekam sie Kreislaufprobleme und fuhr in einer leichten Linkskurve geradeaus über eine Böschung und kam an einem Baum kurz vor der Ache zum Stillstand. Die junge Frau konnte sich noch selbst aus ihrem Auto befreien. 

Sie wurde durch das BRK zur Untersuchung ins Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht. Zur Absicherung der Unfallstelle war die Feuerwehr Berchtesgaden mit vier Fahrzeugen im Einsatz. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Pressemeldung Polizei Berchtesgaden

Pressemeldung des BRK:

Am Dienstagnachmittag gegen 16.15 Uhr ist eine 19-jährige Berchtesgadenerin mit ihrem Ford Fiesta auf dem Weg von Berchtesgaden nach Marktschellenberg Höhe Seimler nach rechts von der B305 abgekommen, rund 60 Meter auf dem Bankett und im Graben weiter gefahren, wobei der Kleinwagen auf die Beifahrerseite kippte und an Bäumen rund drei Meter oberhalb der Ache hängen blieb. 

Die nach erster Einschätzung nur leicht verletzte Frau konnte sich selbst befreien und wurde vom Roten Kreuz zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht. 

19-Jährige bleibt mit Ford Fiesta in den Bäumen hängen

Die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden war mit rund 30 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort, sicherte die Unfallstelle ab, regelte den Verkehr und stellte den Brandschutz sicher. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Hergang auf.

Pressemeldung Bayerisches Rotes Kreuz - Kreisverband Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser