Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

100.000 Euro für sicherere Zebrastreifen

+
Fünf der neun Zebrastreifen, die nun nachgerüstet werden, befinden sich in der Maximilianstraße.

Berchtesgaden - Zu schlecht ausgeleuchtet und neue Schilder werden auch fällig: Der Markt greift in die Kasse und investiert in sicherere Zebrastreifen. Wo und wann saniert werden soll.

Die Beleuchtung war zu schlecht und neue Schilder sollen auch angebracht werden: Für 100.000 Euro will der Markt nun seine Füßgängerüberwege nachrüsten. Es betrifft alle neun Zebrastreifen auf dem Gemeindegebiet:

- Fünf in der Maximilianstraße,

- zwei in der Bräuhausstraße,

- einen in der Salzburger Straße,

- einen in der Reichenbachstraße.

"Damit soll unverzüglich angefangen werden", so Berchtesgaden Geschäftsleiter Anton Kurz im Gespräch mit BGLand24.de. Im Laufe der kommenden zwei bis drei Monate sollen die Arbeiten beendet sein, wie in der Marktgemeinderatssitzung vom Montag beschlossen wurde.

xe