Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bärbel Kofler besucht Nationalpark

+
vl. Dr. Bärbel Kofler, Dr. Vogel und Ludwig Wörner im Nationalpark Berchtesgaden

Berchtesgaden - Die SPD-Abgeordnete Bärbel Kofler besuchte gemeinsam mit dem umweltpolitischen Sprecher Ludwig Wörner den Nationalpark Berchtesgaden, um sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren.

Dr. Michael Vogel, Leiter des Nationalparks, stellte den beiden Abgeordneten die Bedeutung des Parks und der dazugehörigen regionalen Projekte für den gesamten Landkreis dar.

Als umweltpolitischer Sprecherin der SPD-Landesgruppe Bayern im Bundestag waren Bärbel Kofler im Gespräch mit Dr. Vogel vor allem die Umweltschutzaufgaben des Nationalparks ein Anliegen. „Der Nationalpark Berchtesgaden leistet mit seinen Mitarbeitern einen wichtigen Beitrag zum aktiven Schutz unserer Natur in der Region. Durch die verschiedenen Besucherprogramme, wie den Kutschenfahrten zur Wildfütterung oder geführten Winterwanderungen wird auch jetzt im Winter ein wichtiger Bildungsauftrag erfüllt“, betonte die heimische Bundestagsabgeordnete. „Durch das Naturerlebnis im Nationalpark entwickelt man hautnah ein Verständnis unsere Umwelt. Nebeneffekt ist ein positives Image für die Region bei den Besuchern. Der Nationalpark spielt natürlich auch eine wichtige Rolle für den Tourismus in der Region. “

Dr. Vogel gab den beiden Umweltpolitikern auch einen kurzen Überblick über die Forschungsprojekte, die im Nationalpark abgewickelt wurden und werden. Der Park ist Mitglied im Netzwerk alpiner Schutzgebiete, das einen intensiven Austausch zwischen den alpinen Nationalparks in Europa ermöglicht. „Naturschutz ist eine Aufgabe, die nicht vor Landesgrenzen halt macht. Der Nationalpark Berchtesgaden ist in der länderübergreifenden Zusammenarbeit vorbildlich, und ich werde mich nach Möglichkeit auf Bundesebene dafür einsetzen, dass er dies auch in Zukunft sein kann“, so Bärbel Kofler.

Bärbel Kofler und Ludwig Wörner waren sich einig, auf Landes- und Bundesebene auch weiterhin den Nationalpark Berchtesgaden zu unterstützen, der nicht nur wichtige Naturschutzfunktionen erfüllt und eine touristische Attraktion darstellt, sondern auch zugleich wichtiger Wissenschaftsstandort und nicht zuletzt ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für den gesamten Landkreis ist. Die beiden SPD-Abgeordneten dankten Dr. Vogel für die kompetente und interessante Darstellung der Arbeit der Nationalparkverwaltung.

Pressemitteilung vom Wahlkreisbüro Dr. Bärbel Kofler

Kommentare