"Christoph 14" im Einsatz

Mann (32) bricht zusammen - Reanimation

+
Ein 32-Jähriger brach zu Hause zusammen und musste wiederbelebt werden.

Berchtesgaden - Am Samstagabend brach ein 32-Jähriger plötzlich bewusstlos zusammen - er wurde von Angehörigen wiederbelebt, bis die Rettung eintraf:

Zur Rettung eines akut intern erkrankten 32-jährigen Mannes mussten am Samstagabend der Landrettungsdienst des Roten Kreuzes, die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden und der Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ ausrücken. 

Der Mann war gegen 18 Uhr zu Hause plötzlich bewusstlos zusammengebrochen, wurde von einer Angehörigen bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes wiederbelebt und dann durch Notarzt und Rettungsassistenten weiter intensivmedizinisch versorgt.

Die nachgeforderte Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden half den Patienten durch das Treppenhaus zur Straße und in den Rettungswagen zu transportieren, mit dem der Mann dann zu einem nahen Feld gefahren wurde, wo der nachgeforderte Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ landen konnte. 

Die Besatzung übernahm den Patienten und flog ihn zum Klinikum Traunstein. Der Kriseninterventionsdienst (KID) des Roten Kreuzes kümmerte sich um die Angehörige des Patienten.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser