Boogie-Woogie in Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
v.l.n.r. Staatsminister Wolfgang Heubisch, Landtagskandidatin Frau Sandra Sonntag und Bezirkstagkandidat Armin Nowak

Berchtesgaden: Boogie-Woogie, Swing und Blues: Das alles und noch mehr gab es beim erfolgreichen Open-Air-Festival für über 800 begeisterte Besucher.

Bayerns Kunstminister Dr. Wolfgang Heubisch, MdL, liest „Peter und der Wolf“ zusammen mit der Bad Reichenhaller Philharmonie.

Gemeinsam mit bekannten Größen der Boogie-Woogie- und Swing-Szene wie Jo Bohnsack, Richie Loidl, Clemens Vogler, Anke Angel und dem Franz Trattner Swing Orchester stand am Samstag Abend, 3. August der in der Region gut bekannte Pianist Peter Botzleiner-Reber aus Bad Reichenhall auf der Bühne und begeisterte rund 500 Gäste und Tänzer mit flotten Piano Rhythmen. Das Publikum ließ sich mitreißen und bei hochsommerlichen Temperaturen bis spät in die Nacht waren das Konzertareal und die Tanzfläche gut besucht. „Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Alle Zeichen stehen auf Wiederholung im nächstenJahr mit dem gleichen großartigen Line Up!“, so Michael Caspar, Direktor des InterContinentalBerchtesgaden Resorts und Initiator des Boogie-Konzerts.

Zum ersten Mal unter der Leitung von Chefdirigent Prof. Christoph Adt zu Gast auf dem Obersalzberg, inszenierte die Bad Reichenhaller Philharmonie am Sonntag Nachmittag, 4. August das inzwischen schon traditionelle Familienkonzert. Vor der beeindruckenden Kulisse des Untersbergs bewiesen die Musiker 350 kleinenund großen Gästen, dass klassische Konzerte nicht zwingend „stillsitzen und lauschen“ bedeuten müssen.

v.l.n.r. Staatsminister Wolfgang Heubisch, Landtagskandidatin Frau Sandra Sonntag und Bezirkstagkandidat Armin Nowak

Mit berühmten Stücken, Mitmach-Liedern und dem musikalischen Märchen „Peter und der Wolf“ boten die Philharmoniker klassische Musik zum Anfassen. Besonderes Schmankerl: Prokofjews Märchen wurde von Bayerns Kunstminister Dr. Wolfgang Heubisch, MdL, auf ganz besondere Art und Weise präsentiert, nämlich in altbairischer Mundart als „Bäda und da Woif“.

Die Verpflegung der Besucher mit bayerischen Leckereien von Ochsenfetzensemmel über Bosna bis Kaiserschmarrn übernahm das Küchenteam des InterContinental Berchtesgaden Resort unter Leitung von Executive Chef de Cuisine Thomas Walter. Sternekoch und Küchenchef des Restaurants Le Ciel Ulrich Heimann stand am Sonntag höchstpersönlich am Grill und verwöhnte die Gäste mit Krautfleckerl.

Pressemitteilung InterContinental Berchtesgaden Resort

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser