Bei Forstarbeiten von Ast getroffen

+

Berchtesgaden - Bei Forstarbeiten am Watzmann ereignete sich am Donnerstag ein schwerer Arbeitsunfall: Ein Ast traf einen Arbeiter am Bein und verletzte ihn schwer.

Am Donnerstagvormittag gegen halb zehn ereignete sich bei einem Holzlagerplatz im Bereich der Schapbachalmen ein Arbeitsunfall, bei dem ein 48-jähriger Arbeiter aus Bad Reichenhall einen Bruch des rechten Oberschenkels erlitt.

Zur Unfallzeit war er gerade dabei, Transportseile aus einem Bündel Baumstämme zu entfernen, das kurz zuvor von einem Hubschrauber abgesetzte worden war. Dazu befand sich auch ein Bagger vor Ort, der das Bündel mit den Stämmen lockerte, damit die Seile entfernt werden können. Ein dünnerer Baumstamm, der unter Spannung stand, löste sich plötzlich und schleuderte zur Seite. Dabei wurde der 48-Jährige am rechten Bein getroffen und verletzt.

Die Leitstelle Traunstein schickte das Rote Kreuz mit der Bergwacht Ramsau, dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ und einem Allrad-Rettungswagen aus Berchtesgaden zum Unfallort. Der Verletzte wurde medizinisch erstversorgt und mit dem Rettungswagen zum Landeplatz des Hubschraubers gefahren und dann zur Kreisklinik Bad Reichenhall geflogen. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den Unfall auf.

Forstarbeiten mit Hubschraubern am Watzmann

Pressemeldung BRK

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser