BRK-Schnitzeljagd sorgte für Begeisterung

+

Berchtesgaden - Mit großer Begeisterung haben sich 40 Kinder auf die Spuren der BRK-Schnitzeljagd gemacht. Viele Spiele und Rätzel erwarteten die Kinder im Nationalpark.

Die BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe Berchtesgaden ist bekannt für ihre besonders abwechslungsreiche Jugendarbeit. Mit einer groß angelegten Schnitzeljagd vom Bahnhof Berchtesgaden bis zum Königssee haben sich nun Katharina Mühlenkamp und Elaine Fiebrich einen besonderen Abenteuer-Pacours einfallen lassen, der bei den rund 40 Nachwuchs-Wasserrettern von fünf bis zehn Jahren für große Begeisterung sorgte.

Große Schnitzeljagd bei der Wasserwacht

Seilspringen, Eierlauf, Puzzeln, ein Frage-Quiz zum Nationalpark und zur Wasserwacht und Modellboote aus Zeitungspapier basteln: Jugendleiterin Kathi Maltan und ihr Gruppenleiter-Team hatten die große Schnitzeljagd ausgearbeitet und die auf dem gesamten Fußweg verteilten Stationen vorbereitet. „Unter anderem waren Geschicklichkeit, Kreativität und Merkvermögen gefragt, erklärt Hauptorganisatorin Katharina Mühlenkamp, die mit Elaine Fiebrich die Federführung inne hatte.

Punkt 10 Uhr gings am Bahnhof Berchtesgaden los und bereits kurz nach 12 konnte der stellvertretende Technische Leiter der Wasserwacht, Martin Planegger die schnellste Gruppe zum großen Abschlussgrillen am Werftgelände der Schifffahrt Königssee begrüßen. „Es war ein sehr gelungener Tag! Wir möchten uns vor allem bei Michael Brandner von der Schifffahrt Königssee und bei Helmut Hölzlwimmer vom Edeka-Markt die hervorragende Unterstützung und Zusammenarbeit bedanken“, lobte Planegger.

Pressemitteilung BRK Wasserwacht

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser