Internationaler Besuch im Nationalpark

+
Eine fünfköpfige Delegation aus Myanmar in Südostasien besuchte kürzlich den Nationalpark Berchtesgaden. Nationalpark-Mitarbeiter Jochen Grab und Christian Hamberger sowie Nationalpark-Leiter Dr. Michael Vogel (hinten, v.l.) informierten die Gäste über das Schutzgebietsmanagement in Deutschlands einzigem Alpen-Nationalpark.

Berchtesgaden - Naturschutzexperten aus Myanmar waren zu Gast in Deutschland. Auf ihrer Reise machten sie auch Station in Deutschlands einzigem Alpen-Nationalpark.

Naturschutzexperten des Ministeriums für Naturschutz und Forst sowie der BANCA (Biodiversity and Nature Conservation Association) aus Myanmar in Südostasien waren kürzlich zu Gast in Deutschland, um mehr über das Management von Nationalparks, Biosphärenreservaten und Naturschutzgebieten zu erfahren. Auf ihrer Reise durch die Bundesrepublik machte die Delegation auch zwei Tage lang Station in Deutschlands einzigem Alpen-Nationalpark. Beziehen Sie immer auch die Bevölkerung in ihre Aktivitäten mit ein“, war einer der wichtigsten Ratschläge, die Nationalparkleiter Dr. Michael Vogel seinen Gästen aus Myanmar in Südostasien zum Abschied mit auf den Weg gab.

Die fünfköpfige Delegation hatte nach mehreren Schutzgebieten in ganz Deutschland auch den Nationalpark Berchtesgaden kennengelernt und Erfahrungen zu Naturschutz, Management und touristischer Nutzung diskutiert. Wie leitet man Besucherströme, ohne Verbote auszusprechen? Welche automatischen Fotokameras zur Wildtierbeobachtung arbeiten auch bei Regen zuverlässig?

Und welche Forschungsprojekte laufen aktuell zum Thema Klimawandel? An Gesprächsthemen herrschte weder auf den Exkursionen in das Schutzgebiet unter der Leitung von Ranger Wolfgang Fegg noch bei der Schlussbesprechung in der Nationalparkverwaltung ein Mangel. Auch das Thema „Länderübergreifende Kooperationen“ war für die Delegation aus einem Land, das selbst an fünf weitere Staaten grenzt, ein wichtiges Thema. Aufgrund der guten Zusammenarbeit wurde vereinbart, den Informationsaustausch zwischen Myanmar und Berchtesgaden weiter fortzuführen.

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser