Gebirgsfernmelder in Uganda

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Verabschiedung der Soldaten in der Kaserne in Bischofswiesen-Strub.

Bischofswiesen-Strub - Fünf Soldaten des Gebirgsfernmeldebataillons 210 befinden sich derzeit in Uganda. Eine herausfordernde und interessante Zeit steht den Soldaten bevor.

Seit fast zwei Jahren beteiligt sich Deutschland an der Ausbildungsmission „European Trainings Mission Somalia (EUTM SOM)“ der Europäischen Union in Uganda. Die fünf Soldaten des Gebirgsfernmeldebataillons 210 sind als Ausbilder in Uganda tätig.

Neben Deutschen sind noch 13 weitere Nationen an dieser Mission beteiligt. Gemeinsam mit anderen Soldaten unterstützen die fünf bei der Ausbildung der somalischen Sicherheitskräfte, um so die Grundlagen für die notwendige Stabilisierung der Region herbeizuführen. Ziel ist, dass Somalia selbst für Sicherheit und Ordnung sorgen kann -  daher die intensive Ausbildung somalischer Soldaten.

Insgesamt sind etwa 100 Ausbilder in Uganda im Einsatz, darunter 20 Deutsche. Ausbildungsinhalte sind Minen- und Explosivkörperabwehr, Kampf in bebautem Gelände sowie Sanitäts- und Fernmeldeausbildungen.

Bataillonskommandeur Oberstleutnant Frank Endler hat seine fünf Soldaten persönlich in den Einsatz verabschiedet. 

Pressemeldung Gebirgsjägerbrigade 23

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser