Über 80 Hilfstransporte in 20 Jahren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berchtesgaden - Schon 20 Jahre lang engagiert sich das Roten Kreuz Berchtesgaden in der Ungarnhilfe. Für ihre Unterstützung wurde nun auch Annahütten-Geschäftsführerin Eisl geehrt.

Die Geschäftsführerin der Annahütte, Katharina Eisl, ehrenamtlich seit vielen Jahren im Roten Kreuz aktiv, wurde für ihr herausragendes Engagement in der Ungarnhilfe des BRK-Kreisverbands Berchtesgadener Land geehrt. BRK-Altkreisgeschäftsführer Eduard Schmid, Organisator der Ungarnhilfe, überreichte ein Dankschreiben des Ungarischen Roten Kreuzes.

Im Herbst vergangenen Jahres konnte die BRK-Bereitschaft Bad Reichenhall mit dem Ungarischen Roten Kreuz im Komitat Zala (Landkreis westlich vom Plattensee) ihre 20-jährige Partnerschaft und Freundschaft feiern. Mit über 80 Hilfstransporten wurde in zwei Jahrzehnten der Ungarische Rotkreuzpartner mit vielen Geschenken für die dortige Bevölkerung unterstützt, vor allem sechs Obdachlosenheime.

Maßgebliche Hilfe leistete in diesen langen Jahren auch die Annahütten-Geschäftsführerin Katharina Eisl. Edi Schmid, der Organisator der BRK-Ungarnhilfe, übereichte nun als herausragenden Dank für ihre außerordentliche Unterstützung ein Auszeichnungsschreiben des Ungarischen Roten Kreuzes.

Pressemitteilung BRK Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser