Leben unter unwürdigen Zuständen

+
CDJ-Jugend sammelt für den guten Zweck

Berchtesgaden - Wie es für Kinder der Dritten Welt sein muss, in den Hütten der Slums zu leben - das veranschaulichten Jugendliche des CJD am Schlossplatz eindrucksvoll.

Wie es ist, in einer Slumhütte zu hausen, darüber informierten vergangenen Sonntag Jugendliche vom Christlichen Jugenddorfwerk Deutschland (CJD) der Christophorusschule Berchtesgaden und des Asthmazentrums am Schlossplatz in Berchtesgaden.

CJD-Schüler sammeln für guten Zweck

Informationstafeln informierten über das Leben von Slum-Kindern, selbstgebastelte Zettel warfen zunächst Fragen auf, die dann den Besuchern persönlich beantwortet wurden. Nachgebaute Slum-Behausungen aus Kartons verdeutlichten die lebensunwürdigen Umstände, unter denen Kinder in aller Welt leben. Das Schicksal von Kindern der Dritten Welt soll allgemein mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen, so das Ziel der Jugendlichen, die für einen wohltätigen Zweck Spenden sammelten. Eine Hälfte der eingegangenen Spenden ist für die Berchtesgadener Tafel angedacht, der Rest geht an ein Projekt von Misereor.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser