Bisher neun Prozent weniger Blutspender

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Die erste Bilanz des BRK zur Blutspendeaktion im Berchtesgadener Raum ist unter den Erwartungen geblieben. Im Vergleich zum Vorjahr zeigt sich ein Minus von neun Prozent.

Im Oktober fanden an insgesamt fünf Orten des mittleren und nördlichen Landkreises Blutspendetermine des BRK-Blutspendedienstes statt, an denen sich 605 Freiwillige beteiligten und 548 Blutkonserven für die Versorgung der rund 400 bayerischen Krankenhäuser spendeten. Mit 402 Besuchern verzeichnete das Österreichische Rote Kreuz (ÖRK) am 29. und 30. Oktober einen großen Andrang bei den Blutspende-Terminen in Berchtesgaden. Das Blutspende-Team konnte dort 383 verwertbare Konserven gewinnen. Nur 19 Spender mussten aus gesundheitlichen Gründen abgewiesen werden.

Die bayerischen Kliniken verwenden täglich etwa 2.400 Blutkonserven zur Behandlung von Kranken und Verletzten. Den größten Teil dieser Blutkonserven (19 Prozent) benötigen Krebspatienten. 18.000 ehrenamtliche BRK-Helfer sorgen ständig dafür, dass der Bevölkerung ausreichend sichere Blutprodukte zur Verfügung gestellt werden können.

„Leider ist die Beteiligung der Spender im Vergleich zum Vorjahr bisher um rund neun Prozent geringer, so dass einschließlich Oktober 222 Blutkonserven weniger an den BRK-Blutspendedienst in München geschickt werden konnten“, bedauert Eduard Schmid vom ehrenamtlichen Organisationsteam der BRK-Bereitschaften. Blut spenden kann jeder gesunde Erwachsene im Alter von 18 bis 69 Jahren. Die nächsten Termine im Landkreis sind am 27. November von 16 bis 20 Uhr in der Grundschule Laufen, am 7. Dezember von 16 bis 20 Uhr in der Schule in Aufham, am 13. Dezember von 15.30 bis 20 Uhr in der Grundschule Teisendorf, am 18. Dezember von 16 bis 20.30 Uhr im BRK-Haus Freilassing, am 19. Dezember von 16.30 bis 20 Uhr im Pfarrheim Saaldorf sowie zwischen den Feiertagen am 27. und 28. Dezember, jeweils von 16 bis 20 Uhr im Pfarrsaal St. Zeno in Bad Reichenhall.

Pressemitteilung BRK

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser