Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Ausnahme nach dem Bundesnaturschutzgesetz

Regierung von Oberbayern bestätigt: „Entnahme eines Wolfes in Südostoberbayern gestattet“

Regierung von Oberbayern bestätigt: „Entnahme eines Wolfes in Südostoberbayern gestattet“

Berchtesgaden bekommt eine neue Brücke

+

Berchtesgaden - Die Gemeinde startet ein neues Großprojekt. Für 1,42 Millionen Euro soll die Breitwiesen-Brücke ersetzt werden. Was die Gemeinde geplant hat:

Es wird eine finanzielle Mammut-Aufgabe, die da auf den Markt Berchtesgaden im nächsten Jahr zukommt. Die Breitwiesen-Brücke in Berchtesgaden ist in die Jahre gekommen und muss ersetzt werden. 1,42 Millionen Euro sind für das Großprojekt veranschlagt. 100 Jahre alt ist die Brücke – zu alt, um in diesem schlechten Zustand erhalten zu bleiben.

In der vergangenen Gemeinderatssitzung entschied sich der Gemeinderat dafür, diese neu zu bauen und ein Stück nach hinten zu verlegen. Die Brückeneinfahrt soll um 35 Meter in Richtung Unterau versetzt werden. Die Einmündung wird in Zukunft rechtwinklig ausfallen und ist damit mit weniger Gefahren für Autofahrer verbunden.

Bürgermeister Rasp sagte, dass sich der Brückenneubau nicht mehr nach hinten verschieben ließe: „Wer sich die Brücke von unten anschaut, weiß warum.“

kp

Kommentare