Benefiz-Konzert für Ostafrika

+

Surheim - Der geplante Auftritt der Gruppe "Olles Leiwand" beim Surheimer Sommerfest wird spontan zum Benefiz-Konzert für die Hungernden in Afrika umfunktioniert.

Als in den Nachrichten immer öfter von der Hungersnot in Ostafrika berichtet wurde, reifte bei Wolfgang Langwieder, Peter Mühlbauer und Robert Meier – alle von der Austropop-Cover-Band „Olles Leiwand“ schnell der Entschluß, den Auftritt beim Surheimer Sommerfest am Samstag, den 6. August um 19.30 Uhr im Gasthaus Hackerstüberl zu einem Benefiz-Konzert zu Gunsten der Aktion Sternstunden-Hilfe für Ostafrika umzufunktionieren.

„Da ich im kommenden Jahr selber nach Kenia fliege, habe ich mich viel mit dem Kontinent auseinandergesetzt und diese Hungerkatastrophe macht einen schon sehr traurig“, so Peter Mühlbauer. „Ausserdem spielen wir ja viele Songs von Wolfgang Ambros, der sich schon lange in Kenia engagiert. Da dachte ich, wir können auch mal ein bisschen was zurück geben, wo wir uns schon dauernd bei seinen und den Songs von Georg Danzer, Rainhard Fendrich oder STS bedienen.“

Um einen möglichst großen Erfolg zu erzielen wurden noch viele ortsansässige Betriebe kontaktiert mit der Bitte um Unterstützung. Erfreulicherweise sind einige davon sofort eingestiegen, so daß sicher ein schöner Betrag zusammen kommen wird. Dieser wird dann an die anerkannte Organisation Sternstunden gespendet, die ein Sonderkonto „Hilfe für Ostafrika“ eingerichtet hat.

In dem Lied „Äquator“ von Wolfgang Ambros heisst es zum Schluß: „Wer Recht hat, der richte – wer Teil hat, der teile……“. Die Musiker von Olles Leiwand würden sich über zahlreiche Besucher und eine hohe Beteiligung an der Spendenaktion freuen.

Pressemeldung Olles Leiwand

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser