Bayerische Jugend trainiert für Olympia

München/Berchtesgaden - Bayerns Kultusminister Ludwig Spänle gratuliert den erfolgreichen bayerischen Jugendlichen. Mit dabei auch Schüler der CJD Christopherusschulen Berchtesgaden.

Bei der Weltmeisterschaft der Schulen der Internationalen Schulsport Föderation in Italien, an der Schulmannschaften aus 18 Nationen teilnahmen, vertraten bayerische Mannschaften die Bundesrepublik Deutschland im Ski Alpin.

„Unsere bayerischen Schülerinnen und Schüler haben Herausragendes geleistet“, freut sich Sport – und Kultusminister Spaenle mit den Jungen und Mädchen über vier Podiumsplätze:

1. Platz: Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen Jungen (Kategorie I)

2. Platz: CJD Christophorusschulen Berchtesgaden Mädchen (Kategorie II)

3. Platz: Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen Mädchen (Kategorie I)

3. Platz: Gymnasium Oberstdorf Jungen (Kategorie II )

(Kategorie I = Jahrgänge 1995 bis 1997; Kategorie II = Jahrgänge 1993 bis 1995)

Beim Bundesfinale JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA in Oberhof konnten die bayerischen Mannschaften im Skilanglauf ebenfalls hervorragende Ergebnisse erzielen. „Den Schülern der Zugspitz-Realschule Garmisch-Partenkirchen gelang es in einer geschlossenen Mannschaftsleistung, am zweiten Wettkampftag vom zweiten noch auf den ersten Platz zu spurten“, so Sportminister Spaenle. Er ergänzt: „Die sportliche Klasse der Schüler zeigte sich auch daran, dass sie gegenüber den vielfachen Bundessiegern aus Oberhof trotz deren Heimvorteil einen Vorsprung von fast zwei Minuten herauslaufen konnten.“ Die ersten vier Plätze belegten jeweils bayerische Mannschaften:

1. Platz: Zugspitz-Realschule Garmisch-Partenkirchen Jungen

2. Platz: Gertrud-von-Le-Fort-Gymnasium Oberstdorf Mädchen

3. Platz: Achental-Realschule Marquartstein Jungen

4. Platz: Achental-Realschule Marquartstein Mädchen

Es fanden Wettbewerbe in der Wettkampfklasse III statt = Jahrgänge 1995 bis 1998.

Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser