Wasserwacht rettet erschöpften Bergsteiger

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

St. Bartholomä  - Die BRK-Wasserwacht rettete am Dienstag einen Bergsteiger, der aufgrund von starker Dehydrierung, Stoffwechselproblemen und Schmerzen Hilfe brauchte.

Am Dienstag gegen 17.20 Uhr wurde die BRK-Wasserwacht-Ortsgruppe Berchtesgaden zu ihrem dritten Einsatz an diesem Tag alarmiert: Die ehrenamtlichen Wasserretter mussten mit ihrem Rettungsboot zur Anlegestelle St. Bartholomä ausrücken, wo ein völlig erschöpfter Bergsteiger auf Hilfe wartete. Der 28-Jährige aus Thüringen hatte zu wenig getrunken und war derart ausgetrocknet, dass er unter Stoffwechselproblemen und heftigen Schmerzen in den Beinen litt.

Die Einsatzkräfte versorgten den Mann vor Ort und forderten einen Notarzt zur Schmerzbekämpfung und einen Rettungswagen zum weiteren Transport nach. Der 28-Jährige wurde dann mit seinen Angehörigen per Boot zur Seelände gebracht, wo der Notarzt und die Rettungswagen-Besatzung bereits warteten, ihn medikamentös behandelten und danach zur Kreisklinik Berchtesgaden brachten. Die Einsatzkräfte der Wasserwacht waren rund eineinhalb Stunden lang gefordert.

BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser