Schwerer Motorradsturz endet glimpflich

+

Unterjettenbach - Einen guten Schutzengel hatte ein 27-jähriger Tiroler als er aufgrund eines kleinen Fahrfehlers mit seinem Motorrad auf der deutschen Alpenstraße zu Sturz kam.

Der Biker war mit seinem schweren Motorrad auf der B305 von Ramsau in Richtung Unterjettenbach unterwegs als er ca 2 km nach der Passhöhe Wachterl in einer S-Kurvenkombination in der letzten Kurve nach rechts von der Fahrbahn abkam und dort in die Wasserablaufrinne der Straße rutschte und dann stürzte. Glücklicherweise wurde er dabei nicht gegen die Felswand geschleudert und rutschte auch an einem Verkehrszeichen vorbei, wobei sein Motorrad völlig zertrümmert wurde. Das Motorrad sowie er blieben anschließend auf der Straße liegen.

Motorradfahrer stürzt auf B305

Der Mann aus Elmau in Tirol zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und musste vom Rettungswagen aus Berchtesgaden ins Krankenhaus nach Bad Reichenhall gebracht werden. Am Motorrad entstand Totalschaden und es musste abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Ramsau musste zur Fahrbahnreinigung ausrücken. Die Polizei Berchtesgaden ermittelt nun den genauen Unfallhergang.

Quelle: Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser