Ausweichmanöver - Auto landet auf Böschung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Marktschellenberg - Riesen Glück im Unglück hatte am Sonntag ein junger PKW-Lenker aus Marktschellenberg als er mit seinem Fahrzeug von Berchtesgaden kommend die Alte Berchtesgadener Straße befuhr.

In einer Kurve kam ihm ein Auto entgegen. Der junge Pkw-Lenker versuchte deshalb nach rechts auf das Bankett auszuweichen, um eine Kollision auf der schnee- und eisbedeckten Fahrbahn zu vermeiden. Dabei rutschte das Fahrzeug über die Straßenböschung und blieb an zwei Bäumen circa zwei Meter unterhalb der Straße hängen.

Der Lenker konnte sein Auto verlassen. Der andere Unfallbeteiligte blieb nicht stehen, deshalb muss die Polizei den Lenker ermitteln, um zu klären ob dieser Mitschuld an dem Malheur hat.

Da das Fahrzeug drohte in die Königsseer Ache zu stürzen, sicherte die Freiwillige Feuerwehr Marktschellenberg das Fahrzeug bis zum Eintreffen des Abschleppunternehmens ab. Wären die beiden Bäume nicht auf der Böschung gestanden, so hätte sich das Fahrzeug sicherlich überschlagen und wäre rund zehn Meter tiefer in der Königsseer Ache gelandet.

Baum rettet Auto vor Absturz

Nach der erfolgreichen Bergung des Unfallfahrzeugs konnte die Totalsperre der Straße wieder aufgehoben werden.

Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser