Kletter-Juwel: Das „Bergsteigerhaus Ganz"

+

Berchtesgaden - Die Sektion Berchtesgaden des Deutschen Alpenvereines hat das neue „Bergsteigerhaus Ganz“ Berchtesgaden in Betrieb genommen.

Die neue Kletteranlage und die neuen Räumlichkeiten für die Geschäftsführung sind für rund 1,5 Millionen Euro errichtet worden. Mit dieser hat nun Berchtesgaden eine der modernsten und besten Kletterhallen des Region und kann mit mehr als hundert Routen in allen Schwierigkeitsstufen ein breites Publikum ansprechen.

Die Geschichte des Hauses geht zurück auf ein tragischen Unfalltod von fünf Bergsteigerinnen und Bergsteigern an der Unterseeberg Südwand am 1. November 1957. Damals waren zwei unabhängige Seilschaften in derselben Routen aus ungeklärter Ursache in den Tod gestürzt, eines der Opfer war Margit Ganz. Sie war das einzige Kind der Eheleute Ganz und diese vermachten der DAV Sektion Berchtesgaden ihr Erbe mit der Auflage diese Erbe zur Ausbildung und Förderung der Jugend zu nutzen.

So errichtete man auf dem Grundstück der Familie Ganz die erste Kletterhalle und die Räumlichkeiten, die ein Stüberl, einen Besprechungsraum und das Archiv beinhalteten. Nach mehr als 40 Jahren wurde im Jahr 2006 mit der Planung einer Erweiterung bzw. eines Neubaus der mittlerweile zu klein gewordenen Anlage begonnen und so konnte im Herbst 2009 die neue Anlage in Betrieb genommen werden. Die alte Anlage beinhaltet nun die Boulderhalle, die alte Kletterhalle und die Besprechungsräume. Das Archiv sowie die Gastwirtschaftsräume siedelten ins neue Gebäude.

Für das neue Gebäude mussten einige Bäume auf dem Grundstück gerodet werden, die fanden im Gebäude im Bereich der Sitzgruppen der Theke und des Ausschankes sowie in den Schränken wieder Verwendung. Dank der Heizungsanlage mit einer modernen Solarheizung und Hackschnitzel-Heizung ist es eines der modernsten Gebäude des DAV.

Die Halle hat eine Höhe von 16 Metern und kann zum Teil auch von Außen beklettert werden.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser