"Abgestürzt" in Berchtesgaden

Berchtesgaden - Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Berchtesgaden spielen am Mittwoch im Kur- und Kongresshaus das Musical "Abgestürzt". BGLand24 hat sie bei den Proben besucht.

"Wo bist du Marie?" hallt eine eindringliche Stimme durch das Kur- und Kongresshaus. Gleich zu Beginnn des Musicals "Abgestürzt" soll es den Zuschauern die Gänsehaut aufziehen. Kein Wunder, bei dem Thema.

"Es geht um Marie", erklärt Felix Kiesel. "Sie hat sturmfrei und schmeißt eine Party. Ihre Rivalen aus der Klasse kommen und machen die Party kaputt." Das wäre noch nicht das Schlimmste, immerhin ist Maries Schwarm Ben auch auf der Party. "Ben ist aber nicht an Marie sondern an einer Rivalin interessiert. Deswegen säuft sie sich ins Koma oder tot." Ganz wird das Ende des Musicals noch nicht verraten. Aber Hauptdarstellerin Marie Haslinger gibt noch einen kleinen Einblick in ihre Rolle: "Marie ist eigentlich eher gegen Alkohol, aber ihre Mädels ziehen sie da hinein."

Felix in Action.

Das Musical "Abgestürzt" ist mittlerweile keine erfundene Geschichte mehr. Auch in Berchtesgaden haben Jugendliche Probleme mit Alkohol. "Immer früher fangen Kinder das Saufen an, vom Alter und von der Uhrzeit", fällt es auch Felix auf. Der 18-Jährige beginnt in Kürze seine Lehre als Veranstaltungstechniker und hilft der Mittelschule, dass das Musical ein Erfolg wird. Er ist froh darüber, dass die Veranwortlichen "in dieses Thema reinstoßen" und so vielleicht einige aufgerüttelt können.

"Jeder trinkt mal irgendwie Alkohol, aber man muss es in Maßen halten", ist sich auch Marie sicher. Die 15-Jährige geht auf die Mittelschule und beobachtet mit Unbehagen die derzeitige Entwicklung: "Ich finde schon, dass die meisten Jugendlichen viel Alkohol trinken." Mit "Abgestürzt" wollen also auch die Jugendlichen selbst darauf aufmerksam machen, was Alkoholmissbrauch anrichten kann.

Dafür haben sie bereits viel Arbeit investiert. "Seit vier Wochen proben wir zwei- bis dreimal in der Woche und das bei Freibadwetter", lacht Felix. Er kümmert sich gleichzeitig um die Technik und alles was dazugehört. "Ich bin seit drei Monaten dabei und seit zwei Monaten nur unterwegs."

Mittelschule spielt "Abgestürzt"

Die viele Arbeit ist es wert, da sind sich alle Beteiligten einig. "Die Leute sollen kommen", appelliert Marie. "Es wird dramatisch, interessant und zeigt was bei den meisten Jugendlichen abgeht." Und auch Felix hofft, dass das Kur- und Kongresshaus am Mittwochabend um 19.30 Uhr bis auf den letzte Platz besetzt sein wird. "Es wird super, aufrüttelnd, dramatisch, lustig und cool."

Insgesamt spielen 15 Schülerinnen aus den Klassen 7 - 10 der Mittelschule Berchtesgaden bei dem Musical mit. Zwei ehemalige Schüler und eine Tanzgruppe unter Leitung von Alexandra Ramming unterstützen die AG Theater unter der Leitung von Edeltraud Thieser.

Christine Zigon

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser