70-Jähriger unter Baumstamm eingeklemmt

+

Berchtesgaden - Ein 70-Jähriger hatte am Samstagnachmittag göttlichen Beistand: Er wurde von einem mehrere Meter langen und über einen halben Meter starken Baum überrollt.

Ein 70-jähriger Berchtesgadener hatte am Samstagnachmittag wortwörtlich göttlichen Beistand: Bei Holzarbeiten an einem Hang oberhalb der evangelischen Kirche wurde er von einem mehrere Meter langen und über einen halben Meter starken Baum überrollt. Die Feuerwehr konnte den Eingeklemmten rasch befreien; das Rote Kreuz schätzt die Verletzungen den Umständen entsprechend als nicht schwerwiegend ein.

Laut Polizei wollte der Mann den Baum gerade mit einer Motorsäge zerteilen, als der Stamm in Bewegung geriet und den unterhalb stehenden 70-Jährigen bis zum Oberschenkel überrollte, wo er glücklicherweise liegen blieb. Der Mann war eingeklemmt, konnte sich jedoch mit Rufen bemerkbar machen. Nach einem Notruf durch einen Passanten schickte die Leitstelle Traunstein gegen 16.45 Uhr Feuerwehr und Rotes Kreuz zum Unfallort.

Lesen Sie auch:

Polizeimeldung

Den Einsatzkräften gelang es rasch, den 70-Jährigen aus seiner misslichen Lage zu befreien. Dazu mussten sie zunächst ein Stück des Stammes abschneiden und den verbliebenen Rest schließlich mit Hochdruck- Hebekissen anheben. Nach erster Einschätzung durch Notarzt und Rettungsassistenten kam der Verletzte mit Quetschungen und Prellungen davon, wobei der 70-Jährige zur genaueren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht wurde. Im Einsatz waren neben Notarzt und Rettungsassistenten rund 35 Einsatzkräfte der Feuerwehren Berchtesgaden und Bischofswiesen. Beamte der Polizei Berchtesgaden nahmen den Unfall auf.

ml

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser