"Wir werden nicht ungeschoren davonkommen"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgadener Land - Angesichts des bevorstehenden Ärztestreiks an kommunalen Krankenhäusern, befürchtet Landrat Georg Grabner Auswirkungen auch im Landkreis.

Die Streiks der Ärzte an kommunalen Krankenhäusern werden wohl auch die heimischen Kliniken im Berchtesgadener Land und Traunstein betreffen. Das vermutet der Landrat des Berchtesgadener Landes, Georg Grabner. "Ich befürchte, dass wir nicht ungeschoren davonkommen", sagte Grabner am Abend in einem Bayernwelle-Interview.

Mehr zum Thema Ärztestreik:

Ärztegewerkschaft beschließt Vollstreik an Kliniken

Ärztestreik an kommunalen Kliniken steht bevor

Ab dem 26. Januar wird die Ärztegewerkschaft Marburger Bund zu Arbeitsniederlegungen aufrufen. Welche Kliniken genau betroffen sein werden, ist noch nicht bekannt. Auch Grabner weiß noch nicht mehr. Er äußerte aber gegen der Bayernwelle bereits die Hoffnung, dass es nicht wieder "Einbrüche bei den Patientenzahlen" geben werde wie bei früheren Arbeitsniederlegungen der Ärzte.

Während der Streiks werden in den betroffenen Krankenhäusern nur unbedingt notwendige Operationen durchgeführt, alles andere wird aufgeschoben. Patienten sollten sich rechtzeitig informieren, ob ihre OP stattfinden kann.

Die Ärzte fordern mit ihrem Streik unter anderem sechs Prozent mehr Gehalt und weniger Bereitschaftsdienste. Grabner bezog bereits Position: sechs Prozent mehr Geld könnte sich der Landkreis nicht leisten.

Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser