Auch bei Glätte läuft alles glatt

+
Auch bei winterlichen Straßenverhältnissen vergeht Malteser Mitarbeiterin Jutta Ziemer das Lachen nicht: sie sieht dem fünften Winter als Fahrerin gelassen entgegen.

Bad Reichenhall - Der lang erwartete Wintereinbruch führte beim Malteser Fahrdienst im Landkreis zu keinerlei Beeinträchtigungen.

Während sich auf den Straßen im bayerischen Voralpenland zahlreiche Verkehrsunfälle ereigneten, lief das Tagesgeschäft der Hilfsorganisation dank planmäßiger Vorbereitungen störungsfrei. „Wir konnten unsere Fahrgäste alle pünktlich abholen und wohlbehalten an ihre Zielorte bringen“, bestätigt Florian Aschauer, zuständig für die Disposition der Fahrten für Patienten, Senioren und Menschen mit Behinderung. „Es läuft sozusagen alles glatt.“

Die Malteser stellen frühzeitig auf Winterreifen um, damit auch bei einem plötzlichen Wetterumschwung die Sicherheit gewährleistet ist. Auch Schneeketten stehen für den gesamten Fuhrpark zur Verfügung. „Wir wissen, dass sich das Wetter bei uns von einem Tag auf den anderen ändern kann“, so Dienststellenleiter Michael Soldanski. Er trägt die Verantwortung dafür, dass alle 33Fahrzeuge regelmäßig in Vertragswerkstätten fachgerecht gewartet und passend zur Witterung ausgerüstet werden, damit jeden Morgen knapp 180 Kinder und Erwachsene mit Behinderung zuverlässig in Tagesstätten und Schulen und wieder nach Hause gebracht werden können.

Die Sicherheit der Fahrgäste hat beim Malteser Fahrdienst höchste Priorität. Seit 2008 wird das Qualitätsmanagement der Hilfsorganisation regelmäßig durch externe Prüfer von TÜV und DEKRA überwacht und mit dem Siegel „Sichere Personenbeförderung“ zertifiziert.

Pressemitteilung Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser