Wettkämpfe sollen Selbstvertrauen bringen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Soll Selbstvertrauen tanken - Michael Neumayer vom SK Berchtesgaden.

Engelberg - Während die ersten Olympia-Teilnehmer schon feststehen, stellen die Skispringer am Wochenende ihr Können unter Beweis. Auch Michael Neumayer aus Bad Reichenhall.

Am letzten Wochenende vor Weihnachten stehen für die Skispringer drei Weltcup-Entscheidungen auf dem Programm. In Engelberg wird am Freitag nach der wetterbedingten Absage von Harrachov ein zusätzlicher Wettkampf ausgetragen.

Für die Wettkämpfe in Engelberg bleibt die Zusammenstellung der Mannschaft unverändert. Bundestrainer Werner Schuster nominiert die Starter aus Kuusamo und Lillehammer für die Generalprobe der Vierschanzentournee in Engelberg. Neben Michael Neumayer vom SK Berchtesgaden springen Martin Schmitt (SC Furtwangen), Michael Uhrmann (WSV Rastbüchl), Georg Späth (SC 1906 Oberstdorf), Andreas Wank (WSV Oberhof) und Pascal Bodmer (SV Meßstetten).

„Wir haben die Wettkampfpause gut genutzt, um uns auf die nächsten Weltcups vorzubereiten. In den letzten Tagen haben wir deshalb den Schwerpunkt auf individuelle Athletikmaßnahmen gelegt. Die Aktiven trainierten dafür an ihren jeweiligen Stützpunkten, mit dem Ziel die nötige Substanz hinsichtlich der Vierschanzentournee sicherzustellen. Sprungtechnisch liegen wir nach den Einheiten auf den Schanzen von Lillehammer im Soll. Die unmittelbare Vorbereitung für die Bewerbe in Engelberg wird ebenfalls individuell umgesetzt. Während Michael Neumayer und Andreas Wank am Donnerstag die Möglichkeit eines freien Trainings nutzen wollen, absolvierte Georg Späth zu Anfang der Woche einige Sprungeinheiten in der Ramsau. Martin Schmitt, Michael Uhrmann und Pascal Bodmer reisen am Donnerstag nach Engelberg. Nach dem guten Saisonstart wollen wir den positiven Trend auch in Engelberg fortsetzten. Michael Uhrmann, Pascal Bodmer und Andreas Wank sollen den Schwung aus Lillehammer mitnehmen. Für Martin Schmitt, Michael Neumayer und Georg Späth bietet das erweiterte Programm in Engelberg eine zusätzliche Chance, sich im Wettkampf das notwendige Selbstvertrauen für die Tournee zu holen", erklärte Bundestrainer Werner Schuster.

Die Springen in Engelberg (SUI) beginnen am Freitag um 12.15 Uhr mit der Qualifikation. Am Samstag und Sonntag startet der Wettkampf um 13.45 Uhr.

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser