Werkstätten der Lebenshilfe starten Dialog

Schreinerei, Wäscherei, Metallverarbeitung, Montage- und Verpackungsdienstleistungen stellen die Kernbereiche der Pidinger Werkstätten GmbH der Lebenshilfe BGL dar.

Piding - Etwa 200 behinderte Menschen können im Rahmen des EuRegio Dialogs 2010 verschiedene Unternehmen erkunden. Hier können sie ihre beruflichen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Im Rahmen des EuRegio Dialogs werden heuer erstmals sechs Unternehmen, je zwei aus den Landkreisen Berchtesgadener Land und Traunstein sowie aus dem Land Salzburg besucht.

Eingeladen sind UnternehmerInnen aus dem gesamten EuRegio-Gebiet. Die Auftaktveranstaltung im Jahr 2010 findet nun gemeinsam mit EuRegio-Präsident Landrat Georg Grabner am 29. April 2010 bei der Firma Pidinger Werkstätten GmbH der Lebenshilfe Berchtesgadener Land in Piding statt.

Im Zuge des EuRegio Dialogs gibt es immer wieder besondere Unternehmen zu entdecken. In den Pidinger Werkstätten der Lebenshilfe BGL zeigen 220 Menschen mit Behinderung ihr überdurchschnittliches Engagement und erhalten durch Aufträge von Unternehmen aus dem Bereich der EuRegio Selbstvertrauen und Wertschätzung. Berufliche Förderung und Bildung wird auf anspruchsvollen Arbeitsplätzen geboten.

Für die Auftraggeber und Partner aus Industrie, Handel und Handwerk beweisen die zertifizierten Betriebe der Pidinger Werkstätten täglich, dass Qualität zu fairen Preisen möglich ist: Montage / Industriedienstleistungen, Verpackung / Konfektionierung, Schreinerei, Metallverarbeitung, Wäscherei und Digitale Archivierung / Mailing-Service. Dabei werden Aufträge im Regelfall innerhalb der Werkstätte abgewickelt. Zudem werden Dienstleistungen immer öfter auf Außenarbeitsplätzen, direkt beim Auftraggeber vor Ort erbracht.

Neben einem Firmenrundgang erwartet die Gäste an diesem interessanten Nachmittag auch ein Fachvortrag zum Thema "Konzeptionelle Modelle der Integration von Menschen mit Behinderung in Arbeitsprozesse (Virtuelle Werkstatt, Verlängertes Dach der Werkstatt, begleitete Außenarbeitsplätze in Unternehmen); Erfolgsfaktoren und Risiken" von Christian Wimmer (Leiter Sozialdienst) und Florian Huber (Leiter Fachbereich Montage).

Unternehmerinnen und Unternehmer im bayerisch-Salzburger Grenzraum, die Interesse haben, an der Veranstaltung teilzunehmen, werden um Anmeldung unter Tel. +49/(0)8654/772-109, Fax +49/(0)8654/772-112 oder Email office@euregio-salzburg.eu gebeten. Nähere Infos und das Programm zum Download gibt es auch im Internet unter www.euregio-salzburg.eu

Pressemitteilung der EuRegio Salzburg - Berchtesgadener Land - Traunstein

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser