Unwetter zerstört Röthelbach-Forststraße

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Die sintflutartigen Regenfälle der vergangenen Tage haben die Röthelbach-Forststraße auf großen Strecken vollständig zerstört. Sie musste umgehend auf unbestimmte Zeit vollständig gesperrt werden.

Die Wiederherstellung wird Monate dauern.

Die Murenabgänge auf der B21 ließen auch für die Röthelbachstraße einiges befürchten. Diese Einschätzung wurde sogar noch übertroffen, nachdem der Sicherheitsbeauftragte des Forstbetriebes Berchtesgaden, Forstwirtschaftsmeister Wolfgang Krämer, die Fotos vom aktuellen Straßenzustand in den PC überspielt hatte. Das Unwetter hat ganze Arbeit geleistet. Die Röthelbachstraße ist von Baumgarten bis zur historischen Röthelbachklause unpassierbar und daher komplett gesperrt. Auf Teilstrecken ist die steile und bis vor kurzem in sehr gutem Zustand befindliche Straße sogar völlig zerstört. In einer ersten Krisensitzung war sich die Betriebsleitung einig, dass die Wiederherstellung Monate dauern wird. „Mit einer Freigabe der Straße ist angesichts der extremen Schäden in diesem Jahr wohl nicht mehr zu rechnen“, so der stellvertretende, für den Forststraßenbau zuständige stellvertretende Forstbetriebsleiter Peter Renoth. Die Planungen zur Wiederherstellung dieser wichtigen forstlichen Erschließungsstraße wurden sofort eingeleitet. Angesichts der bautechnischen Schwierigkeiten in schwierigstem Gelände wird Planung und Baumaßnahme allerdings einige Zeit in Anspruch nehmen.

Die Almbauern müssen daher bis auf Weiteres über den sogenannten „Oberen Erschließungsweg“ vom Wachterl über die Anthauptenalm ihr Almpersonal und das Vieh versorgen. Es gilt eine Tonnagenbeschränkung von 6 to. Wanderer können den Weg von und nach Baumgarten ebenfalls nicht nutzen. Auf der Röthelbachstraße herrscht Absturzgefahr. Die Wanderstrecke über die Anthaupten oder Moosenalm zum Wachterl ist allerdings frei. Für Radfahrer ist dieser Weg gesperrt. Angesichts der beengten Wegesituation bittet der Leiter des Forstbetriebes Berchtesgaden, Dr. Daniel Müller, den Fahrverkehr auf unbedingt notwendige Fahrten zu beschränken, da in der Weißwand derzeit auch Schutzwaldsanierungsarbeiten durchgeführt werden.

Pressemitteilung Bayerische Staatsforsten, Forstbetrieb Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser