Vier Verletzte auf B21 bei Schwarzbach

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Bei einem Auffahrunfall auf der B21 bei Schwarzbach sind am Sonntagnachmittag vier Menschen nach erster Einschätzung leicht verletzt worden.

Eine 29-jährige Österreicherin war mit ihrem Opel in das Heck des Mercedes einer 34-Jährigen aus der Nähe von Braunschweig geprallt. Rotes Kreuz und Polizei waren im Einsatz.

Den bisherigen Ermittlungen der Reichenhaller Polizei zufolge fuhr eine 29-jährige Frau aus der Nähe von Salzburg mit ihrem Opel Corsa auf der Bundesstraße in Richtung Bad Reichenhall einer 34-jährigen Fahrzeuglenkerin aus Wendeburg (Nähe Braunschweig) hinterher. Kurz nach der Autobahnunterführung musste die 34-Jährige mit ihrer Mercedes A-Klasse verkehrsbedingt bremsen; die Österreicherin reagierte zu spät und fuhr mit ihrem Opel auf das Heck des Mercedes auf, wobei alle vier Insassen der beiden Autos verletzt wurden.

Unfall auf B21

Die Leistelle Traunstein schickte gegen 14.15 Uhr das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen, einem Krankenwagen und dem Reichenhaller Notarzt zur Unfallstelle. Nach erster Einschätzung kamen die 29-jährige Österreicherin, ihre 28-jährige Beifahrerin, die 34-jährige Deutsche und ihre zwölfjährige Tochter mit leichten Verletzungen davon. Sie wurden zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht. Die beiden beschädigten Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die B21 war während der Rettungs- und Bergearbeiten rund eine Stunde lang nur einseitig befahrbar. Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall nahmen den genauen Unfallhergang auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Pressemeldung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser