A8: Zwei Unfälle gehen glimpflich aus

+

Anger - Fast zeitgleich ereigneten sich am Nachmittag auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg im Bereich Anger  zwei Unfälle.

Gegen 16.30 Uhr überholte eine 29-jährige österreichische Reisende ein ebenfalls aus Österreich stammendes Anhängergespann. Laut eigenen Angaben verriss sie das Lenkrad ihres Ford Mondeo nach rechts und fuhr in die Fahrertüre des Audi A6. Das Fahrzeug-Gespann eines 40-jährigen Österreichers wurde dadurch an die rechte Schutzplanke gedrückt, schleuderte quer über die Fahrbahn, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und kam anschließend quer über die Fahrbahn zum Stehen.

Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 48-jähriger Deutscher mit seinem BMW die Überholspur der Richtungsfahrbahn München. Sein Pkw wurde durch aufgewirbeltes Erdreich ebenfalls beschädigt.

Personen wurden wie durch ein Wunder nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 10000 Euro.

Nur 150 m dahinter fuhr eine 46-jährige Österreicherin mit ihrem VW Golf. Da die Fahrbahn blockiert war, bremste sie ihren Pkw bis zum Stillstand ab. Ein hinter ihr fahrender, ebenfalls aus Österreich stammender 66-Jähriger bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem VW Jetta auf den Golf auf.

Unfälle auf A8

Der Österreicher, seine auf dem Beifahrersitz befindliche geschiedene 52-jährige Ehefrau sowie die Lenkerin des VW Golf erlitten hierbei leichte Verletzungen und wurden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 6000 Euro.

Die Fahrbahn war in Fahrtrichtung Salzburg für ca. 30 Min. komplett gesperrt und vier Stunden nur einspurig befahrbar. Aufgrund der starken Verschmutzungen mußte die Autobahmeisterei Siegsdorf die Reinigungsarbeiten durchführen.

Pressemeldung VPI Traunstein

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser