Kleintransporter stürzt um - Verursacher flüchtet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Drei Menschen sind bei einem Verkehrsunfall mit einem umgestürzten Kleintransporter am Mittwoch gegen 6 Uhr auf der B21 bei Schwarzbach verletzt worden.

Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei waren im Einsatz. Der Lenker eines vermutlich roten Lastwagens mit Ladebordwänden und Plane fuhr laut Polizei gegen 6 Uhr auf der B21 in Richtung Salzburg. Kurz nach der Abzweigung zum Schwimmbad Marzoll überholte er im Bereich einer nicht einsehbaren Rechtskurve einen vorausfahrenden Radfahrer. Als er einen entgegenkommenden Kleintransporter bemerkte, wollte er den Überholvorgang vermutlich mit einer Vollbremsung abbrechen.

Hierbei brach der Anhänger des Lasters nach links aus, so dass der Fahrer des Kleintransporters, ein 37-jähriger Salzburger, gezwungen war, nach rechts auszuweichen. Während der Lastwagen seine Fahrt in Richtung Salzburg fortsetzte, schleuderte der Kleintransporter über die Gegenfahrbahn, prallte mit der Front gegen die linke Böschung und stürzte auf die Beifahrerseite. Die Integrierte Leitstelle Traunstein schickte daraufhin die Freiwilligen Feuerwehren Bad Reichenhall und Piding sowie das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt zum Unfallort.

Lkw-Unfall auf B21

Nach erster Einschätzung durch das BRK wurden die Insassen des Kleintransporters, drei Mitarbeiter einer Trockenbaufirma aus Tamsweg, leicht bis mittelschwer verletzt. Nach medizinischer Erstversorgung mussten sie zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert werden. 25 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Bad Reichenhall, Marzoll und Piding leiteten den restlichen Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei, stellten den Brandschutz sicher und reinigten die Fahrbahn. Der stark beschädigte Kleintransporter wurde auf seine vier Räder gestellt und vom Abschleppdienst abtransportiert.

Drei Verletzte bei Unfall mit umgestürztem Kleintransporter

Zeugen des Verkehrsunfalls, insbesondere der überholte Radfahrer werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08651 / 970-0 mit der Polizeiinspektion Bad Reichenhall in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung BRK-Kreisverband Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser