Trotz WM-Fieber: Blutspenden nicht vergessen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgadener Land – Im Juni zählt nicht nur jedes Tor der Deutschen Nationalmannschaft, sondern es kommt auch auf jeden einzelnen Blutspender an.

Rund 2500 Blutspenden werden täglich in Bayerns Kliniken gebraucht. Egal, ob der Ball in Südafrika rollt und die Menschen hierzulande begeistert vor den Bildschirmen die WM-Spiele verfolgen oder an den Badeseen und in den Biergärten das schöne Wetter genießen. Denn Kranke und Verletzte sind täglich auf die lebenswichtigen Blutspenden angewiesen.

Bereits am Donnerstag und Freitag, den 20. und 21. Mai findet im Feuerwehrgerätehaus an der Reichenbachstraße 15 wieder eine Blutspendeaktion des Roten Kreuzes statt. Jeweils von 16 bis 20 Uhr bittet das Rote Kreuz die Bevölkerung aus Bad Reichenhall und Umgebung um ihre Unterstützung.

Im Vorjahr konnte in Bad Reichenhall eine Steigerung der Spendewilligen um zwei Prozent erreicht werden. 52 Erstspender haben sich für eine aktive Hilfe für schwer Kranke und Verletzte entschieden. Leider liegt der örtliche Durchschnitt an Blutspendern noch unter dem Landkreisschnitt von über sechs Prozent.

Weitere Termine sind am 15. Juni von 16 bis 20 Uhr in der Hauptschule Laufen, am 17. Juni von 16.30 bis 20 Uhr in der Grundschule Piding, am 21. Juni von 16 bis 20 Uhr im BRK-Haus Ainring, am 22. Juni von 16 bis 21 Uhr im BRK-Haus Freilassing und am 23. Juni von 16.30 bis 20 Uhr im Pfarrheim Saaldorf. Im Monat Juni hält der BRK-Blutspendedienst für jeden Spender ein zusätzliches Dankeschön bereit: Eine Sonnenblende für das Auto.

„Für die Blutspende braucht man nur ein wenig Zeit. Zuvor sollte man ausreichend trinken und einen gültigen Lichtbild- oder Blutspendeausweis mitbringen“, erklärt Eduard Schmid vom ehrenamtlichen Organisationsteam der BRK-Bereitschaften. Blut spenden kann jeder zwischen 18 und 69 Jahren. Wer damit beginnen will, darf nicht älter als 60 Jahre sein. Allgemein gilt: Wer nach Impfungen, Operationen, Auslandsreisen oder auch bei Einnahme von bestimmten Medikamenten Blut spenden möchte, sollte die kostenlose Telefon-Hotline des BRK-Blutspendedienstes unter +49 (0) 800 11 949 11 anrufen. Dort erhält jeder Spender alle wichtigen Informationen rund um die Blutspende.

Pressemitteilung BRK BGL

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser