Im Raum Traunstein und Berchtesgadener Land

Unwetter fordert Freiwillige Feuerwehr in Ainring an Fronleichnam

+
Überflutung BGL10 Höhe Ottmaning.

Landkreis Traunstein/ Berchtesgadener Land - Der Deutsche Wetterdienst hatte am Donnerstagabend, 11. Juni, für die beiden Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein eine Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter mit heftigem Starkregen und Hagel (Stufe 3 von 4) herausgegeben. In vielen Gemeinden der Region hagelte es erbsengroße Körner.

Service:


Niederschlagsradar

Update, 21. Juni, 6.29 Uhr - Unwetter fordert Freiwillige Feuerwehr in Ainring

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Heftiger Starkregen und leichter Hagel ging am Donnerstagabend bei einem Gewitter im Bereich Högl und besonders im Ainringer Ortsteil Thundorf nieder. Der Starkregen sorgte innerhalb kürzester Zeit für überflutete Straßen und vollgelaufene Keller. Die Feuerwehr Ainring wurde um 20:14 Uhr zum ersten überfluteten Keller nach Thundorf alarmiert. Nach Eintreffen am Einsatzort meldeten sich weitere Anwohner deren Keller auch vollgelaufen war. Ebenso war die Kreißstraße BGL 10 in Thundorf und Ottmaning komplett überflutet.

Einsatz der Feuerwehr Ainring wegen Unwetter am 11. Juni

Überflutung BGL10 Höhe Thundorf © Bernhard Hasenöhrl
Überflutung im Ort Thundorf durch den Eselbach © Bernhard Hasenöhrl
Überflutung im Ort Thundorf durch den Eselbach © Bernhard Hasenöhrl
Überflutung BGL10 Höhe Ottmaning © Bernhard Hasenöhrl
Überflutung in Ottmaning © Bernhard Hasenöhrl
Straßenmeisterei räumt Durchlässe der BGL10 frei © Bernhard Hasenöhrl

Die Einsatzkräfte pumpten die vollgelaufenen Keller aus und sicherten die BGL 10 bis zum Eintreffen der Straßenmeisterei ab. Diese musste die Durchlässe der Straße von Schwemmgut befreien. Glücklicherweise hat der Regen schnell nachgelassen und das Wasser konnte rasch abfließen. Die Feuerwehr Ainring war mit dem Einsatzleitwagen, drei Löschfahrzeugen und dem Versorgungs-LKW und 25 Feuerwehrkräften etwa 2 Stunden im Einsatz.

Pressemeldung Feuerwehr Ainring

Update, 11. Juni, 20.35 Uhr - DWD hebt Unwetterwarnung auf

Soeben hat der Deutsche Wetterdienst die Warnung vor schwerem Gewitter mit Starkregen und Hagel für die Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein aufgehoben.

Update, 20.26 Uhr - Hagel in Aufham - Regenbogen in Bad Reichenhall 

Die Ortschaft Aufham (Gemeinde Anger) hat es an diesem Donnerstag besonders schlimm erwischt. Neben Starkregen und überschwemmten Straßen, fielen dort auch erbsengroße Hagelkörner zu Boden. 

Die Ortschaft Aufham (Gemeinde Anger) hat es an diesem Donnerstag besonders schlimm erwischt. Hier ein Bild von den heruntergefallenen Hagelkörnern.

Bad Reichenhall wurde von dem Unwetter verschont. Dort ist nur ein schöner Regenbogen zu sehen.

In Bad Reichenhall ist nur ein schöner Regenbogen zu sehen.

Auch Ihr habt Aufnahmen von dem Unwetter oder Regenbogen gemacht? Gerne könnt Ihr uns Fotos und Bilder an www.redaktion@ovb24.de schicken oder über Facebook zukommen lassen. 

Update, 19.50 Uhr - Gewitter mit Hagel in Piding

Die Kollegen von Unwetterservice Südostbayern haben ein Video von einem Hagelgewitter in Piding auf Facebook gepostet. 

Wie mehrere Leser gegenüber BGLand24.de berichten, wütet auch in Aufham derzeit ein schweres Gewitter mit Hagel. 

Erstmeldung:

Laut DWD können örtlich schwere Gewitter auftreten. Dabei kann es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 25 l/m² und 40 l/m² pro Stunde sowie Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 70 km/h und Hagel mit Korngrößen um zwei Zentimeter geben. 

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor möglichen Gefahren:

  • Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr 
  • Vereinzelt können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. 
  • Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich. Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten. 

Es wird empfohlen alle Fenster und Türen zu schließen. Sichern Sie Gegenstände im Freien. Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen und vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien.

Die Unwetterwarnung für die Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein ist vorerst bis 20.30 Uhr gültig.

Kommentare