„Testfahrt“ endet mit Fahrverbot

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden im Zusammenhang mit dem Stadtfest vermehrt Alkoholkontrollen im Stadtgebiet durchgeführt.

Die Beamten kontrollierten gegen Mitternacht in der Münchener Allee einen Mopedfahrer. Dieser erklärte den Beamten, er habe sein Moped, welches erst Anfang diesen Monates versichert worden war, nur noch schnell ausprobieren wollen. Dagegen wäre nichts einzuwenden gewesen.

Ein Alkotest ergab jedoch eine Atemalkoholkonzentration die über den erlaubten 0,5 Promille lag. Die vermeintliche Probefahrt bringt dem 45-jährigen Reichenhaller nun eine Geldbuße und ein einmonatiges Fahrverbot ein.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser