"Im Süden treffen sich die Besten"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit einem Bieranstich eröffneten Oberbürgermeister Herbert Lackner und der Leiter der Steigenberger Akademie, Christian Köller, den Tag der offenen Tür.

Bad Reichenhall - „Eine Landpartie – Norden, Osten, Westen – im Süden treffen sich die Besten!" - unter diesem Motto öffnete die Steigenberger Akademie ihre Pforten für Besucher.

Die angehenden Hotelbetriebswirte wählten dieses Motto für den Tag der offenen Tür aus, da sie selbst in den unterschiedlichsten Regionen Deutschlands zu Hause sind und somit die heimischen Traditionen leicht integrieren konnten.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde der Tag mit einem Fassanstich durch Oberbürgermeister Herbert Lackner in Begleitung des Schulleiters Christian Köller eröffnet. Die Gesamtbesucherzahl des Tages belief sich auf ca. 1000 Personen.

Die strahlende Betriebswirte bei "ihrem" Tag der offenen Tür.

Bereits am Eingang wurde der Kreislauf durch ein Glas Sekt an der Henkell-Bar angekurbelt und die Reise durch Deutschland konnte beginnen. In den vom Gewerbeverband kostenlos bereitgestellten Hütten wurden den Gästen Spezialitäten aus den verschiedenen Regionen Deutschlands angeboten. Vom Rheinischen Sauerbraten, über Backfischbrötchen, Thüringer Rostbratwürste bis hin zum Spanferkel, das am Spieß neben der Süden-Hütte gegrillt wurde, kam jeder Besucher auf seine kulinarischen Kosten. Auch Dessertliebhabern boten die einzelnen Stände eine große Auswahl.

Das typische Bayern-Feeling wurde mit einem aufwendig dekorierten Biergarten nachempfunden. Direkt daneben betreuten Akademie-Schüler die Programmpunkte Kinderschminken, die Hüpfburg und das spielerische Ziellöschen der Feuerwehr für die ganz Kleinen. Ein weiterer Anziehungspunkt war das große Red-Bull-Zelt, wo köstliche Cocktails gemixt und in der Gartenlounge daneben genossen wurden. Das festlich gedeckte Schulrestaurant mit angrenzender Café-Terrasse wurde zum Schauplatz feiner Küchenkompositionen. Dargeboten wurden verschiedene köstliche 4-Gang Menüs.

Auch sonst war im Haus viel los. Bei den stündlichen Hausführungen konnten die Gäste die Schule kennen lernen und sogar hinter die Kulissen blicken. Bei den Präsentationen von Wein und Käse wurde ihnen das Fachwissen der Schüler vermittelt. Die Vorträge über „Die Welt der Patisserie“ und „Heute schon tourniert?“ trafen auf großes Interesse und animierten den ein oder anderen, selbst sein Können zu testen und mitzumachen.

Buntes Treiben vor der Steigenberger Akademie.

Zahlreiche ehemalige Schüler der Steigenberger Akademie hatten wieder die Gelegenheit, im Jahrbuch der Ehemaligenvereinigung zu blättern und sich an alte Zeiten zu erinnern. Die legendäre Tombola lockte mit hochwertigen Preisen. Sachpreise, wie Wein, Fachbücher, Bierfässer oder auch Handtücher weckten die Kauflust genauso wie viele Wertgutscheine, z. B. für ein Erlebniswochenende mit einem Audi A6 oder diversen Übernachtungen in Luxushotels.

Der ganze Tag wurde durch den Trachtenverein Marzoll, die Tanzgruppe MoDe‘ Crew, die Einrad-Performer, Anna Kühlein am Klavier, die Gruppe Dance Attack und einen DJ abgerundet. Zwei der angehenden Betriebswirte führten mit einer witzigen und informativen Moderation durch den Tag.

Die 27 beteiligten Schüler des Projektteams unter der Leitung von Fachlehrer Gabriel Vogt werden in den kommenden Tagen den Gesamterlös an die Bad Reichenhaller Tafel e.V. und die Bergwacht Abschnitt Chiemgau überreichen und bedanken sich nochmals herzlichst bei den rund 85 Helfern und Helferinnen sowie den großzügigen Sponsoren für die tatkräftige Unterstützung an ihrem Tag der offenen Tür.

Pressemitteilung Steigenberger Akademie Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser