Spektakulär: Rettung im Dolomitwerk

+
Mit einem Polizeihubschrauber wurde der Verletzte gerettet.

Bad Reichenhall - Das dritte Symposium für Alpine Sicherheit bot den Rettungskräften die Gelegenheit ihr Können bei einer Schauübung beeindruckend unter Beweis zu stellen.

Rettungskräfte und Alpin-Experten von Bundeswehr, Bergwacht, Justiz, Polizei und Bergsport-Verbänden haben beim dritten Symposium für Alpine Sicherheit im Alten Königlichen Kurhaus in Bad Reichenhall zwei Tage lang in Vorträgen und Diskussionen sowie bei einer eindrucksvollen Schauübung im Dolomitwerk Oberjettenberg ihre Erfahrungen ausgetauscht und über aktuelle Fragen des Alpinrechts und Tendenzen in der Ausbildung und Ausrüstungsentwicklung diskutiert.

Bilder von der spektakulären Schauübung

Schauübung beim Symposium „Alpine Sicherheit“

Das von der Stadt Bad Reichenhall, der Gebirgsjägerbrigade 23, der Justiz, der Bergwacht und der Polizei bereits zum dritten Mal veranstaltete Symposium führt Fachleute aus dem deutschen Sprachraum mit dem Ziel zusammen, das Sicherheitsbewusstsein und Risikomanagement in der alpinen Ausbildung der Verbände und Organisationen weiterzuentwickeln und die Unfallzahlen am Berg zu minimieren. Die Tagung thematisierte auch vor dem Hintergrund zahlreicher tödlicher Lawinenunfälle im vergangenen Winter speziell die Sicherheit im winterlichen Gelände und widmete sich Rettungseinsätzen und Großschadenslagen im Gebirge, wobei auch der schwierige Einsatzauftrag der Bundeswehr im Hochgebirge in Afghanistan und am Balkan dargestellt und Konsequenzen diskutiert wurden.

ml/BRK BGL

Lesen Sie auch:

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser