Spaß statt Speed

Bad Reichenhall - Einmal zu Fuß über die Alpen. Im Winter - nur mit Tourenski unter den Füßen. Diesen Traum hat sich Profifotograf Bernd Ritschel im April 2009 zusammen mit drei Freunden erfüllt.

Die kleine Gruppe marschierte in 17 Tagen 325 Kilometer und 20.000 Höhenmeter vom Garda- zum Kochlsee. Dabei ging es nicht um Geschwindigkeit und neue Rekorde, sondern um die Natur, das Skibergsteigen und die Freude an beidem. Abenteuerlich wurde es von ganz alleine.

In einem 90-minütigen Vortrag nimmt Ritschel am 29. November die Zuschauer im Reichenhaller Magazin 4 mit auf die beeindruckende Tour. Die Transalp übt nach wie vor eine ungebrochene Faszination aus. Zu Fuß und mit dem Mountainbike haben schon viele ambitionierte Freizeitsportler die Alpen überquert. Mit seiner Skitransalp hat sich Bernd Ritschel nicht nur einen Traum erfüllt, er hat auch Neuland betreten: er hat gezeigt, dass es auch im Winter mit Tourenski möglich ist.

325 Kilometer und 20.000 Höhenmeter in 17 Tagen sind bei der Skitransalp zu bewältigen.

Im Gegensatz zum Sommer, wo man mit Hilfe einer guten Wanderkarte auf jeden Fall den Weg findet, führt die Wintervariante größtenteils durch wegloses Gelände. Über verschneite Pässe und steile, lawinengefährdete Hänge. Es ist nicht nur eine Reise durch ein weißes Winterwunderland, in dem man seine einsamen Spuren im Schnee hinterlässt, sondern eine Reise, die vor allem eine gute Planung, Flexibilität in der Routenwahl und ständige Risikoabwägung erforderte. Der Weg über die Gipfel von Hütte zu Hütte ist anstrengend. Und auch wenn man zuvor einen ganz anderen Weg geplant hatte, lassen einem die Gegebenheiten vor Ort oft keine andere Wahl, als eine alternative Route zu wählen, weiß Bernd Ritschel.

„Umkehren bedeutet hier nicht den Rückzug in ein sicheres Gebiet oder in eine warme Hütte. Es bedeutet einen Umweg, der vor allem Zeit und Kraft kostet und das Erreichen des Tagesziels noch zusätzlich erschwert.“ Und wenn dann am Ende des Tages nur ein kalter Winterraum auf die vier Tourengeher wartet, kann einem der Spaß in den Bergen auch mal vergehen. Trotzdem sind sie nicht umgekehrt. Auch wenn das oft einfacher gewesen wäre.

Von diesen Herausforderungen wird Bernd Ritschel seinem Vortrag berichten. 90 Minuten entführt er die Zuhörer über die Höhen und Tiefen des Skitouren-Abenteuers. Er erzählt von steilen Hängen, anstrengenden Aufstiegen durch technisch schwierige Passagen – und von der wohlverdienten und unverspurten Abfahrt danach. Der Profifotograf hat dies in unzähligen Bildern und Videosequenzen festgehalten. Den Zuschauer erwarten rund 300 Aufnahmen und kurze Videosequenzen.

PRESSE.TEXT Kathrin Thoma-Bregar

Rubriklistenbild: © Bernd Ritschel

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser