"Simply the best" in Bad Reichenhall

+
Bwalya heizte mit ihrer Soulstimme den Zuhörern ein, während diese fleißig für die neue Bergrettungswache spendeten.

Bad Reichenhall - Schon eine Stunde vor dem Konzert der Big Band der Bundeswehr füllte sich der Rathausplatz in Bad Reichenhall. "Das hätte ich nicht erwartet", zeigte sich eine Besucherin überrascht.

"Doch damit habe ich gerechnet", erklärte ihre Begleiterin, bevor sich beide in die Menge stürzten. Der große Bühnentrack der Big Band ragte von der Buswende in Richtung altes Rathaus. Davor war kaum mehr ein Platz zu finden. Hinter dem Brunnen hatten die Verantwortlichen Bänke und Tische aufgestellt. Vor dem Alten Rathaus boten zwei Fototribünen Platz. Einige Besucher nutzten auch die wenigen Plätze in den angrenzenden Wirtschaften, um gemütlich bei einer Erfrischung den Klängen von moderner Musik und Evergreens zu lauschen.

Pünktlich um acht Uhr verabschiedeten sich auch die letzten Regentropfen und bei knapp über 20 Grad lies es sich bis zum Ende um 22 Uhr gut im Freien aushalten. Unter den Besucher waren auch Oberbürgermeister Herbert Lackner und Brigadegeneral Johann Langenegger, als Ausrichter, zu finden. Sie strahlten übers ganze Gesicht - genau wie die Verantwortlichen der Bad Reichenhaller Bergwacht.

Big Band der Bundeswehr in Bad Reichenhall

Während des gesamten Konzertes liefen sechs Zweierteams durch die Reihen und sammelten Spenden für die neue Bergrettungswache. Fast jeder Besucher hatte zum Schluss einen Dankeschön Aufkleber auf seiner Kleidung und stolz wurde am Ende verkündet: "Wir haben 11.073,73 Euro eingenommen."

Das Geld kann die Bergwacht dringend brauchen. Für 360.000 Euro soll die neue Bergrettungswache entstehen. Noch in diesem Jahr soll mit dem Bau begonnen werden. Die Finanzierungsfüße werden immer stabiler.

cz

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser