A8: Sieben Verletzte bei Auffahrunfällen

+
Vier Personen wurden bei dem Auffahrunfall am Sonntagmittag verletzt.

Anger/Aufham – Bei zwei Auffahrunfällen sind am Freitagabend und am Sonntagmittag auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung München zwischen den Anschlussstellen Piding und Anger insgesamt sieben Menschen verletzt worden.

Nach Angaben der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein hatte ein 39-jähriger Niederösterreicher am Sonntagmittag gegen 12 Uhr auf der Höhe von Aufham das Ende eines Staus auf der rechten Fahrspur übersehen, der sich aufgrund einer mit Reifenschaden liegengebliebenen Beiwagenmaschine gebildet hatte. Der Mann krachte mit seinem Toyota Lexus gegen das Heck eines stehenden Opel Insignia aus Niederösterreich, der durch die Wucht des Aufpralls noch auf einem vor ihm stehenden Opel Zafira aus München aufgeschoben wurde. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein, die bereits zur Absicherung des Pannen-Motorrads im Einsatz waren, leisteten Erste Hilfe und forderten bei der Rettungsleitstelle Traunstein das Roten Kreuz nach, das mit einem Notarzt und zwei Rettungswagen ausrückte.

Fotostrecke: Auffahrunfall am Sonntag

Unfall auf der A8 bei Anger

Nach erster Einschätzung durch Notarzt und Rettungsassistenten wurden vier der insgesamt sieben Unfallbeteiligten verletzt: Der 54-jährige Fahrer des Zafira aus München musste mit mittelschweren Verletzungen notärztlich behandelt werden; seine 43-jährige Beifahrerin, die 40-jährige Beifahrerin im Insignia und ihre neunjährige Tochter kamen mit leichten Verletzungen davon. Der 39-jährige mutmaßliche Unfallverursacher, seine 41-jährige Beifahrerin und der 41-jährige Fahrer des Insignia blieben unverletzt. Alle Patienten wurden zur weiteren Behandlung in die Kreisklink Bad Reichenhall eingeliefert. Zwei Polizei-Streifenbesatzungen waren zur Unfallaufnahme vor Ort und sicherten die Einsatzstelle während der Rettungs- und Bergearbeiten ab. Die rechte Fahrspur der A8 war im Bereich Aufham für rund eine Stunde gesperrt, wobei der restliche Verkehr im Schritttempo an der Unfallstelle vorbeifahren konnte.

Bereits am Freitagabend hatte sich in unmittelbarer Nähe bereits ein ähnlicher Auffahrunfall ereignet, bei dem ein 33-jähriger Mann aus Neukirchen mittelschwer und zwei 62 und 69 Jahre alte Eheleute aus Vachendorf leicht verletzt wurden. Wegen eines liegengebliebenen Lastwagens hatte sich in Fahrtrichtung München ein Stau gebildet, wobei der Neukirchener gegen 19.30 Uhr mit seinem Alfa Romeo auf den vor ihm fahrenden Ford Focus des Vachendorfer Ehepaars auffuhr, der durch die Wucht des Aufpralls noch auf einen vor ihm fahrenden Mercedes aufgeschoben wurde. Der Rettungsdienst des Roten Kreuzes war mit einem Notarzt und zwei Rettungswagen vor Ort und brachte die Patienten in die Kreiskliniken nach Bad Reichenhall und Traunstein. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein sicherten die Einsatzstelle ab und nahmen den genauen Unfallhergang auf.

ml (BRK-BGL)

Lesen Sie dazu auch die Polizeimeldung

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser