Seniorin verursacht Brand selbst

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen, bevor er auf das ganze Seniorenheim übergriff.

Bad Reichenhall - Die Ermittlungen der Kripo Traunstein haben ergeben, dass der Zimmerbrand im BRK-Seniorenheim Kirchberg durch eine Unvorsichtigkeit im Umgang mit Feuer entstanden war.

Beim Brand im ersten Stock war die 68-jährige Bewohnerin ums Leben gekommen. Die Frau hatte allein im Zimmer gewohnt, in dem das Feuer ausgebrochen war. Der Brand war durch einen automatischen Feuermelder gemeldet worden, durch den unmittelbar die Feuerwehr alarmiert wurde.

Beim Brand wurden insgesamt sechs Menschen, davon vier Bewohner und zwei Mitarbeiter des Heims verletzt. Drei 84, 93 und 98 Jahre alte Bewohnerinnen mussten mit leichten Rauchgasvergiftungen zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert werden - die jeweils leicht Verletzten konnten nach kurzem stationären Aufenthalt das Krankenhaus wieder verlassen. Eine 85-jährige Bewohnerin und zwei 19 und 27 Jahre alten Pfleger wurden lediglich vor Ort durch Notärzte und Sanitäter versorgt.

Brand in Seniorenheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde am Leichnam der Verstorbenen eine rechtsmedizinische Untersuchung vorgenommen, um die näheren Umstände des Todes, gegebenenfalls auch des Zimmerbrandes, aufzudecken. Bislang ergaben sich keinerlei Hinweise auf einen technischen Defekt oder ein Fremdverschulden.

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser