Heimat kennenlernen: Burg Hohenwerfen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Einen Ausflug zur Burg Hohenwerfen im Salzburger Land hat die CSU-Seniorenunion aus dem Berchtesgadener Land unternommen.

Werfen/Salzburger Land - Die CSU-Seniorenunion Berchtesgadener Land hat die Burg Hohenwerfen besichtigt.

Seit 1077 thront nördlich über Werfen auf einem bewaldeten Felsen über der Salzachschleife als markantes Bollwerk die Burg Hohenwerfen. Ursprünglich erbaut, um das Gebiet vor feindlichen Attacken zu schützen, vermittelt die Festung selbst heute, im Zeitalter von Raketen und Stahlbeton, noch ein Gefühl der Uneinnehmbarkeit.

Bei einer Burgführung konnten die Besucher die mittelalterliche Waffensammlung und die Folterkammer mit den für das Mittelalter bekannten Folterwerkzeugen besichtigen. Ein grausames Relikt aus der Zeit der Protestantenverfolgung im Salzburger Land , die sog. „Ketzergabel“ verdeutlichte ganz besonders die Brutalität dieser Zeit. Auch die Burgkapelle, mit drei Barockaltären aus dem 17. Jahrhundert, und der Palast mit dem Glockenturm waren eine Besichtigung wert.

Der absolute Höhepunkt und die größte Attraktion dieses Burgenbesuchs waren jedoch der historische Landesfalkenhof und die Greifvogelschau. Erfahrene Berufsfalkner, in historischen Kostümen, demonstrierten den Gästen die großartigen Flugkünste ihrer gefiederten Schützlinge.

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser