Sechs Leichtverletzte bei fünf Unfällen

Berchtesgadener Land - Am Dienstag war das Rote Kreuz im Landkreis bei gleich fünf Verkehrsunfällen gefordert. Sechs Menschen wurden nach erster Einschätzung leicht verletzt.

Laut Polizei war eine 47-jährige einheimische Autofahrerin gegen 9.40 Uhr in der Stanggaß auf der Dr.-Elschner-Straße unterwegs und wollte nach rechts in die Berchtesgadener Straße einbiegen. An der Einmündung hielt sie am Stop-Schild an, fuhr danach weiter bis zur Haltelinie und blieb nochmals stehen, um den Verkehr auf der der Berchtesgadener Straße durchfahren zu lassen. Nachdem sie keine weiteren Verkehrsteilnehmer mehr wahrgenommen hatte, fuhr sie schließlich wieder an. Dabei übersah sie aber eine von rechts kommende 65-jährige Fahrradfahrerin aus Elsbethen, die mit ihrem Rad auf dem dortigen gemeinsamen Geh- und Radweg in Richtung Bischofswiesen unterwegs war.

Auto und Rad stießen zusammen, wobei die Radfahrerin stürzte und sich am linken Knie verletzte. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes brachte sie zur ambulanten Behandlung ins Salzburger Unfallkrankenhaus. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 1000 Euro.

Gegen 11.20 Uhr schickte die Leitstelle Traunstein das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen und dem Berchtesgadener Notarzt in die Engedey, wo eine 34-Jährige nach einem Quad-Unfall Hilfe brauchte. Die nach erster Einschätzung nur leicht verletzte Frau wurde nach medizinischer Erstversorgung in die Kreisklinik Berchtesgaden gebracht.

Gegen 12 Uhr wurde ein 50-jähriger Berchtesgadener bei einem Verkehrsunfall auf der A8 am Teisenberg leicht verletzt. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes brachte ihn nach medizinischer Erstversorgung zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Traunstein.

Gegen 13.30 Uhr ereigneten sich gleich zwei Fahrradunfälle gleichzeitig: Zuerst stürzte ein 20-jähriger einheimischer Mountainbikefahrer in der Grünsteinstraße in Schönau aufgrund eines Reifendefekts. Fast zur selben stürzten zwei 33 und 49 Jahre alte Rennradfahrer aus Berlin und Braunschweig auf der Rossfeldstraße unterhalb des Ahornkasers in einer Haarnadelkurve wegen eines Fahrfehlers. Alle drei Radfahrer kamen glimpflich davon. Sie erlitten nur leichte Hautabschürfungen, wurden aber vorsorglich von zwei Rettungswagen-Besatzungen des Roten Kreuzes in die Kreiskliniken Berchtesgaden und Bad Reichenhall gebracht.

Pressemitteilung BRK BGL

Rubriklistenbild: © Barth

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser