Starkstromleitung quer durch den Landkreis

Schneizlreuth - Für den geplanten Bau eines Pumpspeicherkraftwerks in Schneizlreutz soll offenbar eine neue Starkstromleitung gebaut werden.

Lesen Sie auch:

Bei den Planungen des Freilassinger Unternehmers Max Aicher für ein Pumpspeicherkraftwerk werden immer neue Einzelheiten bekannt. Bayernwelle SüdOst berichtet, dass bei einem Bau des Werks in der Gemeinde Schneizlreuth gleichzeitig auch der Bau einer Starkstromleitung erforderlich sei. Dazu sollen zwischen Bad Reichenhall und Pirach (in der Nähe von Burgkirchen) neue Starkstrommasten aufgestellt werden, die teilweise bis zu 90 Meter hoch sein sollen. Laut einem Medienbericht habe die Unternehmensgruppe Max Aicher das bestätigt.

Möglich wäre es zwar auch, die Leitung unterirdisch zu führen, das sei aber deutlich teurer. Deshalb favorisiert Aicher wohl eine Freileitung. Sie soll durch die gesamte Region führen und den erzeugten Strom zum nächsten Umspannwerk liefern: und das liegt in Pirach.

Bayernwelle SüdOst

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser